IIV. SCHRIFT

7. Schrift aus 64 Schriften.

HARMOPATHIE ®
heilt auch
unheilbare Krankheiten

Ich rate an, die einzelnen Schriften in einen neuen Order zu speichern.

Schriften bisher erschienen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64

Zeitpunkt der Durchgabe: 01. 02. 1987


Erstes Siegel



Es sei Euch gegeben das erste Siegel von sieben Siegeln, das der begreifen wird, dessen Klarheit und Reinheit des Herzens, das da ist der Mittelpunkt des Menschen, geöffnet ist, zu empfangen die Weisheit aus der Einheit, was da ist das umfassende Erste, um nach und nach zu verstehen alles, was da ist, der Anbeginn bis zur Sieben.

Bevor Ihr dieses Geschriebene in Euch da aufnehmet, sollet Ihr in Euch versinken und Euch begeben an einen Ort der Ruhe, um in der Meditation im Namen Gottes das Wort zu verstehen, das Euch hier gegeben ist. Wenn kein fremder Gedanke mehr Euch durchfließt und Ihr da beginnet, in Eurem Geiste zu sehen eine Gestalt von größter Reinheit, sollt Ihr beginnen, das Folgende in Euch aufzunehmen. Denn dies, was hier geschrieben steht, wird Euch stärken und Euch eröffnen die Wahrheit. Gehet also in Euch!

Es mehren sich immer mehr unter Euch, die da vergessen den Kreuzestod des Gottessohnes. Dies, was da Euch und für Euch geschehen ist, ist zum Schluß die Vollendung des Menschen, um zu erreichen den Weg zurück zur Einheit, aus der Ihr da gekommen seid.

Gnade. Gnade ist das Wort und der Akt, den Ihr in Euren esoterischen Lehren nur sehr selten vorfindet, es sei denn, einer Eurer Weltweisen hat dieses große Werk erkannt.

Ihr wisset bereits aus den vorangegangenen Unterweisungen, daß, um zu erkennen das Gute, müsset Ihr wissen vom Bösen. Somit hat da alles seine Berechtigung, sonst wäre es nicht.

Nicht aber bedeutet das, daß Ihr Euch da treiben lassen sollet und alles, was da ist, anerkennen als das Gegebene und womöglich noch zu leben das Abgrundböse. Dies genau ist der Wunsch und das Bestreben Luzifers: Ihr sollt Euch treiben lassen und blind werden und einfach sagen, daß dies eben Euer Weg sei.

Tut Ihr weiterhin dies, so wird Luzifer da machen große Ernte ob Eurer Dummheit. Wie schön ist es doch zu glauben, nicht an sich arbeiten zu müssen, da ja doch alles da ist bestimmt durch die Gesetze des Karmas und des Schicksals, gegen die man ja nichts machen kann? Luzifer blendet Euch und macht Euch dadurch blind.

Es gibt bereits viele der falschen Propheten, die Euch da weismachen wollen, daß Ihr nur blind denen folgen sollet, die da immer reden der Liebe, die da aber oft sind der List und da auch sind der fleischliche Vollstrecker des Grauens.

Liebe, die Liebe zu Gott ist wohl das Element ersten Grades, um zu finden den Weg zum Lichte. Diesen Weg könnet Ihr aber nur dann finden, wenn Ihr Eure schlechten Taten erkennet, sie bereuet, und dann, nach aufrichtiger Reue, die Gnade des Herrn über Euch ausgegossen wird zur Vergebung Eurer Sünden. Das Böse in Euch erkennen heißt, den Satan in Euch erkennen. Das Böse in Euch akzeptieren heißt, den Satan in Euch akzeptieren. Wachet also auf und erkennet Eure Unreinheit und sehet den Kreuzestod des Gottessohnes als den größten Akt der Gottheit in der Dreiheit, durch den Euch die Pforten zum Licht geöffnet wurden, um reich an Erkenntnis zurückkehren zu können zu der Einheit, aus der Ihr seid vom Anbeginn der Zeiten, die da doch ewig sind.

Hütet Euch vor allen, die da Euch binden wollen, die da haben einen Führer oder eine Führerin, die Ihr da verehren sollet. Die, die da verlangen von Euch, zu ehren einen Menschen, der da erzählet viele der so klugen Worte, denen widersaget, denn diese sind des Satans Werkzeug.

Der Ehre gebührt nur Eurem Gott, der da ist der Gott aller Menschen und des ganzen Alls. Meidet diejenigen, welche Euch sagen, daß sie ob ihres Glaubens diejenigen seien, die da sind die Einzigen, die Gott liebt. Ich sage Euch: Und wenn einer unter Euch da war ein Arger des Lebens, und der da in seiner letzten Stunde noch erkenne die Wahrheit durch die Reue seiner Sünden, so wird er aufgenommen in das Reich Gottes. Sehet, dies ist die Gnade, die Euch zuteil wurde durch den freiwilligen Kreuzestod des Gottessohnes.

Wer da verfälscht die Worte aus der Einheit, ohne zu wissen, der ist ein Narr und wird dies nicht lange vermögen. Wer da verfälscht bewußt die Worte, um Euch in die Irre zu führen, um den Weg Luzifers zu gehen, der sei verdammt.

Lernet also, kritisch zu sein, und glaubet nicht alle der süßen Worte. Bittet um Erkenntnis, und sie wird Euch gegeben. Wisset Ihr den letzten Satz zu erfassen?

Schließet Eure Augen und denket tief in Eurem Herzen nach. Bittet um Erkenntnis, und sie wird Euch gegeben. Höret auf Euer Inneres, und Ihr werdet Erkenntnis erhalten. Tuet Gutes Eurem Nächsten, und es wird Euch vielfach zurückgegeben.

Gehet hinaus und seid ein lebendes Beispiel für die Lehre der Lehren, und man wird Euch Glauben schenken. So Ihr aber nur lehret und nicht nach dieser Lehre lebet, werdet Ihr nur Narren finden, die an Euren Lippen kleben, deren Herz Ihr aber niemals für Gott gewinnen könnet.

Denket daran, Ihr Diskutierer und Streiter ob einer Sache, die niemals des Streites, sondern der Liebe ist. Werdet erst selber der Wahrheit, dann kommen sie, die der Wahrheit bedürfen, von selbst auf Euch zu. Wenn Ihr aber nicht mehr wisset noch ein und aus, was da ist der Wahrheit, so nehmet das Buch der Bücher und leset darin, und Ihr werdet wieder finden den richtigen Pfad.

Der Kreuzestod und die dadurch Euch Menschen zuteil gewordene Gnade -die Kraft und Macht dieser Gnade, die da erfahren kann nur ein Mensch auf dieser Erde- sind das erste Siegel.

Alle Seelen in der Weite des Alls haben irgendwann einmal den Wunsch, diese Erde als Fleischwesen zu bewohnen, um dieser Gnade zuteil zu werden. Denn nur über diese Eure Erde führt der Weg zur Einheit, da Ihr da habet die Erkenntnis ob des Bösen oder des Guten.

Es gibt da auf vielen Planeten des Lebens. Diese -auch menschlichen- Lebewesen leben meist in Frieden und Eintracht ohne Kriege und Haß. Diese haben nicht die Erkenntnis und nicht die Freiheit.

Manche aber haben auch den Wunsch, zur Einheit zurückzukehren, um vollendet zu sein. Der Weg zur Vollendung führt über diese Erde mit all ihren Grauen und Schrecken, der da ist der Weg der Erkenntnis.

Diese Worte des ersten Siegels werden Euch geben den Anfang der Erleuchtung, den Ihr erst erkennen werdet, wenn alles da ist in Eurem Herzen. Der Anbeginn dieser Erleuchtung wird Euch führen auf dem Weg der Liebe, und Ihr werdet da nach und nach erkennen die Weisheit. Euer Herz wird geöffnet werden, zu erkennen das »All-das-was-Ist«.

So nehmet also auf die Worte des ersten Siegels.

In Liebe verbunden
 

IM ZEICHEN DES FISCHES


Ich rate an, die einzelnen Schriften in einen neuen Order zu speichern.

Schriften bisher erschienen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64
 


Fortsetzung: Nächste Schrift am nächsten Sonntag.
 
© Die Schriften dürfen textlich nicht verändert oder kommerziell vermarktet werden. Übersetzungen und Verbreitung auf anderen Foren sind ausdrücklich erlaubt.
www.Mille-Artifex.com





Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich klinisch
bestätigt , urkundlich patentiert, und Patientenauskunft und Video

Mail: MilleArtifex@yahoo.de
                                                          Web: www.Mille-Artifex.com

HARMOPATHIE ®
heilt auch unheilbare Krankheiten

weltweit per Fernheilung

HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation.



Naturheilpraxis für Harmopathie 9.8 out of 10 based on 154 ratings