XII. SCHRIFT

12. Schrift aus 64 Schriften.

HARMOPATHIE ®
heilt auch
unheilbare Krankheiten

Ich rate an, die einzelnen Schriften in einen neuen Order zu speichern.

Schriften bisher erschienen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64



Zeitpunkt der Durchgabe: 18.06.1987

Ihr, die Ihr nun gelesen und begriffen habet die 11 Schriften, die Euch zum Verständnis von allem, was da ist, gereichen sollen, Ihr sollet nun erhalten in der Weise der Versiegelung der Urgesetze, die zu begreifen nur der in der Lage ist, der verstanden hat das in den 11 vorangegangenen Schriften steht geschrieben.

Es soll da nicht sein ein großes Geheimnis ob der Belehrungen, die da waren bis jetzt, sondern nur getrennt sein die Spreu vom Weizen, denn der, der jetzt geöffnet hat sein Herz, um zu empfangen der Urgesetze aus den Weiten des Alls, was ist, und der da ist ein wahrer Meister des Verstandes, der sich richtet nach dem Innersten des Herzens, nur der wird auch begreifen der Weisheiten des ganzen Seins.

Alles, was ist, ist aus ein und demselben, dies ist die Wahrheit und Wirklichkeit. Wahrheit ist das einzige wirklich Existente, das sich niemals ändert, denn Wahrheit IST. Wahrheit IST also.

Nach dem Urgesetze dieser Erde und all dem, dessen Ihr da gewärtig seid, gibt es zur Wahrheit als den Gegenpol: den Irrtum. Ich sage Euch, das was Ihr als Irrtum da bezeichnet, scheint die Wahrheit zu sein. Es soll Euch gegeben sein, daß die Wahrheit ist und der Irrtum zu sein scheint. Die Wahrheit jedoch ist das absolut alles, was ist. Die Wahrheit hat niemals eine Ursache. Die Wahrheit jedoch ist Ursache von allem.

Der Irrtum ist das absolute Nichts, und dennoch ist der Irrtum jegliche Form der Euch vertrauten Bilder, die Erscheinungsform vom allem, was Ihr da könnet sehen.

Alles jedoch, was Ihr könnet erschauen, alles was also so sichtbar ist für Eure Fleischesaugen, ist somit eine Erscheinungsform, etwas von Gestalt und deshalb absolut nichts, denn alles was Ihr könnet da erschauen, ist unterworfen der Vergänglichkeit und somit keine Wahrheit, sondern der Irrtum - und deshalb ist dies nichts.

Alle Dinge also, die Ihr mit Euren Augen sehen und erkennen könnt, sind reine Spiegelbilder, die Ihr nur deshalb erschauen könnet, weil diese in Eurem Schwingungsbereich schwingen. So sich der Bereich dieser Schwingungen der Dinge, die Ihr da sehet, verändert, könnet Ihr diese Dinge nicht mehr erschauen, sie sind dann verschwunden und somit für Euch nicht mehr existent.

Gottvater ist das, was der Ursprung der Wahrheit ist, denn er war immer, er ist jetzt, und er ist immerdar. Niemals wird sich das ändern, niemals wird dies, was da ist - das Göttliche - vergehen.

Was also bis dann DU, der Mensch?

Du bist auch Wahrheit. Du bist aber auch Irrtum. Mit der Wahrheit verknüpft. Du bist Teil der Gottheit, bist ins Fleisch gegangen. Die Gottheit ist die Wahrheit. Du aber bist auch Irrtum. Der Irrtum kämpft äonenlang mit der Wahrheit. Die Wahrheit siegt immer, denn der Irrtum erkennt die Wahrheit und weicht. Du bleibst als Mensch zurück und mit Dir die Wahrheit.

Solange Du da bist mehr gefangen vom Irrtum und siehest da nur im Nebel die Wahrheit, bist Du noch nahe der Macht, die da ist ein Irrtum. Denn Macht oder Dein Streben nach Macht ist vergleichbar mit dem Sehnen nach einem Spiegelbild, das da ist nur ein Widerschein der Kraft. Macht ist also nichts, denn Macht ist nur eine Illusion, sie ist nichts. Alles was Kraft ist, ist in allem unveränderlich. Macht jedoch ist der Wandlung unterworfen. Macht ändert sich, wenn sich ändert das, was Euer Sein auf dieser Erde, in dieser für Euch noch unverständlichen Wirklichkeit sein läßt: die Schwingung. Wenn sich also ändert die Schwingung - oder für Euch geläufiger die Frequenz - so ist auch nichts mehr übrig von der Macht, die vorher war.

Kraft ist der Wille der Gottheit und immer existent und somit allmächtig. Macht ist somit der Wille der Gottheit in einer Erscheinungsform, also für Euch sichtbar. Macht ist in den Naturgewalten und auch in Deinem Arm oder in Deinen Augen. Die Schwingungen (Frequenzen) in den Weiten des Alls lassen diese Mächte in Erscheinung treten.

Ihr Menschen und andere Wesenheiten aus allen Bereichen der verschiedenen Realitäten lenket diese Mächte durch die Kraft Eurer Gedanken. Die Kraft Eurer Gedanken ist beschrieben in der Schrift, die Ihr vor dieser da erhalten habet, um zu verstehen das Euch hier gegebene. So Ihr also dann mit der Stärke Eurer Gedanken habet verrichtet all die Dinge und beendet Euer Werk, ist die Macht verschwunden.

So Du all dies in Dir aufgenommen hast, bist Du am Beginne der Erkenntnis von allem, was ist. Dieser Beginn der Erkenntnis ist der Beginn der Weisheit. Du sollst nun noch erfahren, was da ist die Weisheit in der Bedeutung des Wortes und des Sinnes nach den Urgesetzen Deines Seins in dieser Schwingung.

Die Weisheit ist Dein Bewußtsein von Deiner unbegrenzten Möglichkeit. Bist Du weise, so bist Du eins mit Gott, dann ist Dir bewußt, daß das Nichts nicht existent ist. Du weißt, daß Macht eine absolute Illusion ist und daß all das, was Du bezeichnen willst als Himmel, Hölle, Leid oder Freude, nicht um Dich, sondern in Dir ist und im alles erleuchtenden Lichte der Allgegenwart in sich versinkt und verfällt in das absolute Nichts - denn Gott ist alles.

Du sollst wissen, was da ist der Glaube. Glaube ist für all die, die da nicht sind der Weisheit, ein Nichts. Alles, was Ihr Menschen nicht beweisen könnet, ist für Euch nicht existent. Ihr saget da: "Glauben heißt nicht wissen". Nur Euer dürftiger Menschenverstand kann Euch lehren diesen Irrsinn. Daß diese Eure Menschenweisheit ist ein Irrsinn, ist schnell bewiesen:

Ihr alle kennet Eure physikalischen Gesetze. Ihr behauptet, daß Ihr davon wisset, denn Eure Wissenschaftler haben Euch diese Gesetzmäßigkeiten bewiesen, also glaubet Ihr, um diese Gesetze und Wirkungen zu wissen. Ihr behauptet also, daß Ihr da nicht glaubet, sondern wisset.

Dies ist jedoch nicht richtig. Denn Ihr glaubet dennoch nur einer Autorität, der Autorität der Wissenschaft und diesen Glauben bezeichnet Ihr da als Wissen. Ich frage Euch, welcher Autorität ist also Gott, der Allmächtige? Ist er weniger der Autorität Eurer Wissenschaftler, denen Ihr mehr Glauben schenket als dem, der da alles was ist erschaffen hat?

Gesagt sei Euch noch, daß selbst die Lehre Eurer Wissenschaftler ob vieler Eurer physikalischen Gesetze falsch ist. Die Zeit soll aber nicht mehr weit entfernt sein, wo Euch mein Lukas dieses genauer deutet und Ihr dann in der Lage seid, ohne Gebrauch von Brennstoffen aus Eurer Erde, bewegen könnet Motoren und Fahrzeuge, so, wie das jetzt geschieht. Dies jedoch erst nach der Zeit der großen Läuterung, die nicht mehr aufzuhalten sein wird, da viele diese zur Errettung Ihres Selbst dringend benötigen.

Es soll Euch heute noch gegeben sein, was da eigentlich wirklich ist der Glaube. Der Glaube ist das absolute Wissen von der Größe und Allmacht Gottes, von allem, was da ist.

Der Allmacht Gottes und der Allmacht des Menschen in seiner uneingeschränkten Freiheit der Entscheidung und nach der Freiheit der Entscheidung, die, unterworfen durch die Urgesetze der Allmacht, - nach und nach - auch den Menschen zur Göttlichkeit gelangen lassen. Dies ist der absolute Glaube, der da ist Wissen um alles, was da ist.

Gehet nun in Ruhe in Euch und leset und höret der Worte, denn nicht leicht ist für Euch zu verstehen das hier Gegebene. Es soll die Grundfeste für alles Weitere und soll sein der Beginn tiefer Erkenntnis um alles, was ist, und soll dienen zur Vorbereitung für die Zeit, die da kommen wird, um zu lehren diejenigen, die danach bedürfen, um zu verstehen das neue Zeitalter, das da ist der Beginn einer anderen Schwingungsform.

In Liebe verbunden.


IM ZEICHEN DES FISCHES


AUDE SAPERE

Mille Artifex


Ich rate an, die einzelnen Schriften in einen neuen Order zu speichern.

Schriften bisher erschienen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64
 


Fortsetzung: Nächste Schrift am nächsten Sonntag.
 
© Die Schriften dürfen textlich nicht verändert oder kommerziell vermarktet werden. Übersetzungen und Verbreitung auf anderen Foren sind ausdrücklich erlaubt.
www.Mille-Artifex.com





Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich klinisch
bestätigt, urkundlich patentiert, und Patientenauskunft und Video

Mail: MilleArtifex@yahoo.de
                                                          Web: www.Mille-Artifex.com

HARMOPATHIE ®
heilt auch unheilbare Krankheiten

weltweit per Fernheilung

HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation.



Naturheilpraxis für Harmopathie 9.8 out of 10 based on 154 ratings