XI. SCHRIFT

11. Schrift aus 64 Schriften.

HARMOPATHIE ®
heilt auch
unheilbare Krankheiten

Ich rate an, die einzelnen Schriften in einen neuen Order zu speichern.

Schriften bisher erschienen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64



Zeitpunkt der Durchgabe: 28.05.1987

Es wird da bald kommen die Zeit der spitzen Wolken, die da mit einer hohen Geschwindigkeit sich in großen Höhen über dem Boden auf und abblähen. Manche dieser Wolken sind sehr gut für Eure Augen sichtbar - andere weniger.

So Ihr da sehet eine dieser Wolken, dann gehet in Eure Häuser, schließet die Fenster und Türen und schütztet damit Euch und Eure Kinder.
Diese sich auf und abblähenden Wolken sind nichts anderes als der Kampf der aus vielen Eurer Kamine und Industrieschloten und Atomkraftwerken entwichenen Schadstoffe, die da sind schlechte Geistwesen, mit den guten Geistern der Höhe, um zu erhalten das Gleichgewicht der Kräfte.

Es mag in Euren Köpfen nicht ganz klar erscheinen, weshalb da stattfindet ein Kampf der Geister, oder es mag da unklar sein, was da sind Geistwesen, die da sind in aller Materie. Wenn Ihr aber leset in der ersten Schrift vom Wesen der Materie, dann werdet Ihr erkennen, was da sind die Geistwesen der Höhe und die Geistwesen der Tiefe.

Ihr verwendet bei Euren Kindern, die da geplagt sind von der Auseinandersetzung dieser Geistwesen, den Namen Preudo-Krupp. Solange Ihr weiterhin noch arbeitet mit den Methoden der Verbrennung von Fossilien und Eurer so entsetzlichen Kernspaltung, werdet Ihr da immer geplagt sein von den Geistwesen, die Ihr durch diese Technik freisetzet und die sich legen in Eure Flüsse und Seen, auf Eure Äcker und Wiesen, die da langsam die Oberhand bekommen haben, alles zu vernichten was auf Eurer Erde existiert. Alle Energie, die Ihr da habt von Nöten, um zu führen ein menschenwürdiges Leben, habet Ihr doch.

Es ist dies nicht nur die Energie der alles belebenden Sonne, es ist dies auch die so kraftvolle Energie des Tones. Denket nach.

So Ihr erlebet ein machtvolles Gewitter, was nichts anderes ist als eine Auseinandersetzung der verschiedensten Geistwesen, so erzeugt dieses Gewitter nicht nur Blitze, die da entladen eine große Energie, welche Ihr bis heute noch nicht beherrscht - sondern es wird auch erzeugt durch das Zusammentreffen der kalten mit der heißen Luft der Donner. So Ihr in der Nähe dieses Donners seid, werdet Ihr spüren das Zittern ganzer Gebäude.

So Ihr da lernet zu erzeugen des künstlichen Donners in einer Frequenz, die da ist für Eure Ohren nicht mehr hörbar, so habet Ihr eine Energie zusätzlich zu der Energie Eurer Sonne, die dann ist ausreichend für alljeglichen Bedarf den Ihr habt.

Ihr Wissenschaftler müsset Euch wieder zurückbesinnen zu den Urkräften der Natur und lernen mit diesen Kräften zu arbeiten und zu experimentieren, und nicht versuchen, durch allerlei todbringende chemische Zusammensetzungen um Eurer Macht willen und der Macht willen Eurer Konzerne wegen Eure Umwelt vergiften, bis kein Halm mehr da steht um Euch zu dienen in jeglicher Hinsicht.

Wenn Ihr da lernet und einsehet Euer unheilvolles Handeln werde, ich Euch den Plan zur Errichtung größerer und kleinerer Tonkraftzentren ins Herz legen, um zu arbeiten mit der großen Energie des Tones.

So Ihr aber diesen Plan dann um Eurer Macht willen ausführen wollet, werdet Ihr niemals erkennen die Energie des Tones, wie dies bereits vor der Zeit der Zeiten eine altbekannte Energiequelle war, derer sich die Gerechten bedienen konnten. Wenn Ihr einmal beherrschet diese Energie, wird da sein Sibirien die Kornkammer Eurer Erde, und es werden weiterhin schlummern in den Tiefen der Erde die von Euch eigentlich fälschlich genannten Bodenschätze, die da sind keine Bodenschätze, sondern lediglich Geistwesen, die erwarten nach langer Zeit der Läuterung das Licht der Einheit.

Ihr seid es selbst, die da bestimmen Eure Zukunft!

So Ihr Euch in Eurer Geisteshaltung nicht ändert und weiterhin Euer Antrieb der Wille zur Macht ist, und Ihr nicht erkennet Euren Gott als den Erschaffer und Erhalter von allem, was da ist, und Ihr Euren Nächsten nicht liebet wie Euch selbst, so kann auch nicht verhindert werden die große Drangsal, die Euch dann läutern muß, um zu erkennen die Wahrheit der Liebe.

So Ihr aber umkehret, so sollen Euch gegeben werden noch viele Dinge um zu erhalten Eure Erde. Aber bedenket, Ihr habet da nicht mehr viel Zeit

Ihr wenigen, die Ihr da seid reinen Herzens und seid ein lebendes Beispiel, zu leben nach den Gesetzen Eures Vaters, ängstigt Euch nicht, wenn da ob der Vielzahl des Bösen in der Welt willen da trotzdem kommen muß das große Gericht. Ich werde Euch beschützen und bei Euch sein und viele werden da auf Euch deuten mit dem Finger und sagen: "Siehe was dieser getan, weshalb er nicht erleiden muß meine Qualen."

Und Ihr werdet dann eine rechte Antwort geben, und diese wird sein meine Antwort aus Eurem Munde. Und mancher wird dann erkennen die Größe und Macht und Liebe des Vaters, und wird erkennen seine Sünden wider die Gottheit und finden den Weg der Reue, der da ist der Beginn der Gnade, der durch das Kreuzesleid ermöglicht wurde, um dann zurückzukehren zur Einheit, die da ist alles von Ewigkeit an.

Alles das, was sich in und um Euch ereignet, was Euch selbst betrifft oder aber auch den Kreis Eurer Freunde und Bekannten und Verwandten, all das steht vor einer Entscheidung ob des Weges der Dinge in der Zukunft. So, wie sich verhält dieses im kleineren, so sind da Entscheidungen auch im größeren. Denket dabei an Euer Wirtschaftssystem, an Eure unselige Europäische Agrarpolitik, an ökologische Probleme, an Eure Rüstungspolitik und an vieles mehr.

Ihr stehet jetzt an einem Wendepunkte in jeglicher Hinsicht - ob in Eurem privaten Leben im kleineren oder all Ihr Menschen im größeren.

Dieses, was Ihr getan habt bis zu diesem Zeitpunkt, ist ein Weg, der Euch da führet unaufhaltsam in den Abgrund, der da macht jegliches Leben auf Eurer Erde als Fleischwesen unmöglich. Ihr habet Ohren, um zu hören und Augen, um zu sehen, und trotzdem handeln die meisten von Euch nicht nach den Urgesetzen, die da waren von Anbeginn Eures Seins zuerst in geistiger und später auch in materieller Hinsicht. Warum höret Ihr denn immer noch auf all die so klugen Weltweisen, die es da vollbracht haben, Euch zu führen an den Rand des Abgrundes?

Wer kann für Euch denn mehr Autorität sein als Euer Gott? Gott ist die Liebe, und Gott gab Euch den freien Willen zu entscheiden. Wofür habt Ihr Euch entschieden?

Keiner von Euch solle da sagen: "Ich habe um all das nicht gewußt!" Jede Eurer Glaubensrichtungen ist da aufgezeichnet in Büchern, die Euch den richtigen Weg weisen. Keiner ist unter Euch, der da nicht hat Kenntnis ob dieser Bücher. All diese Lehren führen zu einer Einheit, die da ist Euer Schöpfer.

Gott ist die reine Liebe und in der Liebe Gottes ist das Wort, und das Wort ist Gott. Und das Wort in Gott ist Macht aus der Liebe. Und die Liebe läßt Euch erkennen, so Ihr die Liebe erkennen wollet und die Liebe sagt Euch: "Kehret um und beschauet alles, was da geschehen ist durch Euer Wort, das da ist aus Euren Gedanken, und das da erlaube immer und immer wieder dem Bösen zu erhalten die Macht."

So Ihr nicht finden wollet den Weg zur Liebe, werdet Ihr immer mehr erblinden ob Eurer Taten wider den Gesetzen, und kein geringerer als Luzifer wird da machen - auch nach der Zeit der Läuterung - unter Euch große Ernte, so daß der Weg dieser noch sein wird ein unendlich langer, um zurückzufinden zu der Einheit, die da ist Gott, aus der alles, was da ist erschaffen wurde.

Ihr, die Ihr diese Worte vernehmet, kehret in Euch und bereitet Euch vor zu suchen nach der Liebe. So Ihr die Liebe erkennen wollet und der Liebe folgen wollet, so wird Euch die Liebe ein Licht in der Dunkelheit sein und erkennen lassen, was da war, was da ist, und was da kommen wird.

Die Macht und die Kraft der Liebe läßt das ganze Universum bestehen und fügt alles nach den Gesetzen der Einheit. So Ihr Euch nach der Liebe, also nach Gott und der Einheit da sehnet, so wird Euch diese gegeben. Die Macht und die Kraft der Liebe sind das alles Erhaltende und Schöpfende und die Wahrheit der Wahrheiten.

Ihr sollet da sein in Eurem Herzen fragend. Auch sollet Ihr sein in Eurem Herzen kritisch. Ihr sollet da nicht alles glauben, was Euch da eingeflößt wird an den süßesten Worten so mancherlei Weltweisen. Auch sollet Ihr kritisch verfolgen diese Euch hier gegebenen Worte, so werdet Ihr erkennen, was da ist der Wahrheit.

Ihr sollet auch nicht verurteilen einen Eurer Brüder und Schwestern ob einer sündigen Tat. Vergebet lieber aus tiefstem Herzen und Ihr habt viel Gutes getan. Denket nach und nehmet zu Ernste der Worte und bedenket dabei, daß es sind die Worte aus der Liebe, die Euch Erkenntnis bringen will von allem, was da ist.

In Liebe verbunden.


IM ZEICHEN DES FISCHES


AUDE SAPERE

Mille Artifex


Ich rate an, die einzelnen Schriften in einen neuen Order zu speichern.

Schriften bisher erschienen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64
 


Fortsetzung: Nächste Schrift am nächsten Sonntag.
 
© Die Schriften dürfen textlich nicht verändert oder kommerziell vermarktet werden. Übersetzungen und Verbreitung auf anderen Foren sind ausdrücklich erlaubt.
www.Mille-Artifex.com





Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich klinisch
bestätigt, urkundlich patentiert, und Patientenauskunft und Video

Mail: MilleArtifex@yahoo.de
                                                          Web: www.Mille-Artifex.com

HARMOPATHIE ®
heilt auch unheilbare Krankheiten

weltweit per Fernheilung

HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation.



Naturheilpraxis für Harmopathie 9.8 out of 10 based on 154 ratings