Naturheilpraxis für HARMOPATHIE
Psoriasis
Schuppenflechte
Knocheneiterung

Fernheilung

Unheilbare Krankheit

Schuppenflechte fernheilung

extremen Juckreitz homöopathie Psora Klinik, Patienten weitere Erfolgsberichte
Psoriasis: Erfolgreiche Fernheilung von Norddeutschland nach Österreich.

Für die Schulmedizin ist die Psoriasis unheilbar, HARMOPATHIE ® heilt sie dennoch. (Bild Doku)


Symptome: Panikattacken, Medikation, Pustulosa Cortison, Allergie, Miasma, Psora an beiden Händen, Hautauschlag, die Psyche, Flugangst, die Angst, ungewöhnliches Trinkbedürfnis, Säure-Basenhaushalt ist gestört, Psoriasis Handflächen erodiert, Brennen, Jucken, Ganzkörperausschlag, Knocheneiterung, Säure erhöht, Krankheit, gegen Pocken geimpft, Entzündung, Urinteststreifen, Übersäuerung, Pusteln, Cortison salbe, eingeschränkte Lebensqualität, Hautkrankheit, Hände, Haut, Schuppenflechte an Handinnenflächen und Finger, Hautekzem, Ausschlag, Dermatitis, Handekzem, im Gesicht, Rötungen, Pusteln auf der Haut. Bilder Schuppenflechte Handinnenflächen, mit Juckreiz (Pruritus) Mineralbäder, Totes Meer, κνιδωση,Wasserbläschen auf der Haut, Erkrankung Hände, offene Stellen, Exanthem, ausschlag, jucken Handflächen

psora_linke_hand               ausschlag an beiden händen              psora hand

Ich habe seit ca.15 Jahren Schon einen Ausschlag an beiden Händen. Bis zum Dezember 2008 hatte ich diesen Ausschlag nur ab und zu und dann wieder einige Monate gar nicht und dann wieder einmal einen Schub. Ich war bei sämtlichen Hautärzten die alle gesagt haben das es eindeutig mit meiner Arbeit als CNC-Fräser zu tun hat und vom Kühlschmierstoff und von anderen ölen kommt mit denen ich zu tun habe.

Sie verschrieben mir Cortison in allen Variationen, doch nichts half mir auf Dauer.

Seit Dezember 2008 habe ich diesen Hautausschlag nun ständig obwohl ich gar nicht mehr soviel Kontakt zu den Ölen habe wie früher. Ich war seither auch schon bei allerlei Heilern die mich ausgependelt haben, Allergien gelöscht haben, Hände aufgelegt haben, usw. Doch nichts hat geholfen.

Im Dezember 2009 war ich nun 5 Wochen im Urlaub in Thailand und hatte absolut keinen Kontakt mit öl und der Ausschlag wurde nicht besser, im Gegenteil, er verschlimmerte sich sogar!!!

Langsam weiß ich wirklich nicht mehr was ich tun soll, ich hatte auch schon ein paar Fernbehandlungen, die alle samt nichts genützt haben.

Was könnte das sein? Glauben sie, das sie bei so etwas Erfolg hätten? Und wie würde so eine Behandlung dann aussehen?

Der Ausschlag zeigt sich in kleinen juckende Wasserbläschen an den Händen und Finger, die dann in Folge aufplatzen und dann bin ich offen bis aufs Fleisch. Und sobald ich glaube es bessert sich fängt es wieder von vorne an. Von den Heilern habe ich alles schon gehört von
Einer Inneren Unruhe
Einer Metallvergiftung
Inneren Blockaden
Lebensmittelallergie

Bitte helfen sie mir, ich bin mittlerweile richtig verzweifelt und habe schon Angst meine Arbeit dadurch zu verlieren
ich habe ihnen Fotos meiner Hände mitgeschickt, so sieht der Ausschlag aus wenn ich den ganzen Tag im Betrieb war aber ohne etwas anzufassen.


Weiter gibt er im Anamnesebogen an: "Allergie in beiden Händen die Brennen und Jucken und es wird immer schlimmer".

Aussage: "Ich habe mittlerweile an vielen Sachen die Freude verloren weil ich mit meinen Händen einfach nichts mehr richtig anpacken kann. Habe früher gerne geklettert, und auch zuhause gerne mal körperlich angepackt. Jetzt habe ich gleich schmerzen und aussehen tun die Hände halt auch scheußlich das ich sie wenn ich in Gesellschaft bin immer irgendwo unterm Tisch verstecken muss. Das belastet mich schon sehr."

Dann sind Panikattacken feststellbar und eine Flugangst, die im Laufe der Zeit schlimmer geworden ist. Zur Medikation diese Aussage: "Ich benutze Cortison = Pures Gift das ich schon Tubenweise verbraucht habe"

ANAMNESE


Tag Peter, Allgemein betrachtet haben wir hier einen relativ mäßigen guten Gesundheitszustand.

Die Psyche ist etwas betroffen: …..Panikatacke (Hatte ich vor ca. 10 Jahren öfters, da konnte ich dann kaum unter Leute gehen aber das war nur kurze Zeit dann hat sich auch das auf niemehr wiedersehen verflüchtigt

und: …Fliegen ist für mich eher der Horror, habe Flugangst und wird von mal zu mal schlimmer

Wobei die Reaktion auf Fliegen ungewöhnlich ist, denn die Angst sollte gewöhnungsbedingt von Mal zu Mal abnehmen.

Dann ist da noch ein hohes und ungewöhnliches Trinkbedürfnis von bis 4 – 4, 5 Liter:
….Ich trinke ziemlich viel Kaffee bei der Arbeit (ca. 6 Becher pro Tag) Ansonsten ca. 3 Liter Wasser und Mineralwasser pro Tag und am Wochenende auch mal 3-4 Bier oder Weizen. was anzeigt dass vermutlich der Säure-Basenhaushalt gestört ist; zu viel Säure, Salze, Zucker oder Ähnliches. Ich rate an, bei einer Apotheke Urinteststreifen zu kaufen, um diese Angabe überprüfen zu können, denn diese hohe Menge an Flüssigkeitsaufnahme, ohne besondere Hitzebelastung wird deshalb notwendig, um die Säure über den Harn auszuscheiden, oder sozusagen das übersäuerte Gewebe und Blut verdünnen zu können; mehr basisch werden zu lassen.

Ganz schwach und nur vermutete werden kann, dass die Säure die Eiweiße und/ oder die Kollagene die Schichten in den Handinnenflächen eventuell verätzt, was dann die Erosionen verursachen könnte.

Ich gehe aber wie schon angesagt, davon aus, dass hier ein vererbtes Grundübel vorliegt, was in der Homöopathie als „Miasma, Psora“ bezeichnet wird. Dafür sprechen auch diese Angaben:

Wie sind die Beschwerden oder Empfindungen? (brennend, stechend, etc.?) Brennen, Jucken,

…..Hatte mal einen Ganzkörperausschlag als 15 Jähriger, kann mich aber nicht mehr genau erinnern
….Als Baby mal eine Knocheneiterung


womit der Organismus versucht hat, das Übel nach außen zu fördern.

 
Zur Therapie:

Hier muss das Miasma oder die Säure reduziert werden. Die vermutete Behandlungszeit dürfte sich gut 8 – 9 Monate hinziehen, bevor grundlegende Änderungen eintreten. Ich gehe davon aus, dass von der Behandlung monatelang nicht zu bemerken ist, weil das eben vorher, solange das Miasma (oder Säure) noch eine hohe Qualität haben, sich nicht sichtbar bemerkbar machen kann.

Das Miasma ist im ganzen Körper vorhanden, erscheint aber als Symptom nur an den Handflächen vermehrt, womit sich das Miasma ökonomisch mit den geringsten Krankheitsäußerungen am besten ausdrücken kann, um die Notwendigkeit zu erfüllen, sich als Krankheit ausdrücken zu müssen. Stört man aber die Krankheitszeichen am ökonomischen Ort der notwendigen und geringfügigsten Krankheitsäußerung, dann sucht sich die Krankheit einen anderen Ort, sich ausdrücken zu können. Z.B. in den Organen, weil die Krankheit (Miasma) unverändert im gesamten Körper vorhanden ist, und sich somit irgendwie ausdrücken muss. Am besten stellen Sie sich das so vor: Wenn Sie gegen Pocken geimpft werden, dann überfällt der Erreger immer den ganzen Körper - womit dann der ganze Körper betroffen ist-, es erscheint aber nur eine kleine Entzündung am Oberarm. Nur Dämliche sind es dann, die vermuten könnten, dass man nur die sichtbaren Krankheitszeichen am Oberarm durch Salbe behandeln braucht, um den Erreger aus den ganzen Körper entfernen zu können. Gleich Betrachtung tragen Sie auch den Ärzten an, die Ihnen Cortisonsalbe verschrieben haben.

Damit ist auch erklärt, dass hier einen lange Wartezeit zu erwarten ist, bis das Miasma oder Säure soweit reduziert ist, bis erstmalig Veränderungen an den Handflächen sich bemerkbar machen. Wenn sich meine Theorie zur Übersäuerung bestätigt, dann können Sie die Wirkung meiner Behandlung über die Urinteststreifen sofort feststellen: Der Säurepegel im Urin muss nach der ersten Behandlung ansteigen, was anzeigt, dass zur Reduzierung der Säure, durch die Behandlung, zur Gesundung vermehrt Säure ausgeschieden wird.

Wenn Sie sich von mir fernbehandeln lassen wollen, müssen Sie mir ein Passfoto per Briefumschlag zusenden an: J. Podey (Mille Artifex), Gr. Gröpelgrube 22 Haus 6 in 23552 Lübeck


                                                            
Die erste Behandlung ist einen Monat lang kostenlos.
Einen lieben Gruß, Mille 


Erste Fern-Behandlung am 15. Februar 18.02.2010
Erste Rückmeldung am 18.02.2010


Von: Mille Artifex [
mailto:milleartifex@yahoo.de]
Gesendet: Montag, 15. Februar 2010 11:21
An: Peter ******
Betreff: AW: AW: AW: allergie an den Händen



Hallo Mille,

Habe am Montag den 15.02. schon den ganzen Tag verstärkt Probleme mit meinen Händen gespürt, aber in der Nacht auf Dienstag wars dann am schlimmsten.
Hatte unglaublichen Juckreiz und am nächsten Tag überall wieder Ausschlag, *)diesmal sogar auf den Fingern wo ich es sonst nie hatte. Die Säure laut Messung hat sich wirklich etwas erhöht aber nicht so viel. Bis heute Donnerstag ist alles noch viel schlimmer geworden, mittlerweile habe ich sogar schon Rötungen und Ausschlag am Ellbogen und im Gesicht, wo ich es noch nie hatte. Kann das von deiner Behandlung Kommen? Wie lange muss ich damit rechnen das das ganze so schlimm bleibt? Schlimmer wird’s hoffentlich nicht mehr, und kann ich was dagegen tun mit noch mehr trinken oder so?

Danke für deine Antworten

Rückantwort: Da muss Du mal im Beipackzettel nachlesen, das steht, dass der Heilung immer die Erstverschlimmerung voraus geht. Dieses ist so nun eingetreten. Das bedeutet nichts anderes, als dass alles zum Ausheilen kommt. Die Rötungen, Ausschlag im Gesicht und Ellbogen erklären, dass das Miasma und die Säure über die Haut ausgetrieben werden. Damit wird der ganze Körper vom Übel befreit. Somit ist dass alles in Ordnung. Hier wird ganzkörperliche Heilung stattfinden, denn an der Heilreaktion kann man erkennen, dass der ganze Körper von der Psoriasis betroffen ist. Es Gehört zur Dümmlichkeit der Ärzte, die äußere Krankheitserscheinung mit Cortison, Mineralbäder, Totes Meer behandeln zu wollen. Das geht nämlich gar nicht.

Vielleicht solltest Du während der Behandlung dann und wann einmal Fotos machen, damit ich einmal paar Bilder in Internet stellen kann, sonst glaubt mir das niemand.

Einen lieben Gruß
Mille


Technischer Hinweis für die Leser: Psoriasis -homöopathisch "Psora" genannt- ist ein vererbliches Miasma welches seit Generationen familiär weitergegeben wird. Dazu gehören alle Erkrankungen die mit einem extremen Juckreitz behaftet sind und zum ständigen Kratzen animieren. Z. B. Schuppenflechte, Allergie, Hämorrhoiden, Urtikaria, Neurodermitis. atopisches Ekzem, Dermatomykosen. Zysten, Altersjuckreiz, Krampfadern. Der Ursprung dieser Erkrankung reicht Jahrtausende zurück und nannte sich damals "Aussatz" (Und wird auch gerne auch "Erbsünde" bezeichnet) und später "Krätze".

*)
Dieses ist eine Erstverschlimmerung -Und daran können sie erkennen, dass die HARMOPATHIE ® genauso Reaktionen verursacht, wie bei der Homöopathie-. Diese Erstreaktion erklärt immer, dass das Mittel korrekt ist und zur Heilung führen wird. Wenn Sie befähigt sind analytisch zu denken, dann erkennen Sie, dass die Erscheinung auf der Haut als Ventil zu betrachten ist, um das im Inneren befindliche Miasma nach außen entsorgen zu können, was im Weiterem erklärt, das die Hauterscheinung als Möglichkeit zur Entsorgung eigentlich ein Selbstheilversuch ist. Damit erklärt die Erstverschlimmerung, dass dieser Selbstheilversuch maximiert, unterstützend tatsächlich mehr vom Miasma ausleiten wird, was "Heilung" genannt wird. Die Schulmedizin erklärt die Hauterscheinung als eigentliche Krankheit und versucht sie durch unterdrückende Mittel (Cortison z.B., früher Quecksilber) zu vertuschen. Wieder analytisch betrachtet sollte klar sein, dass damit der eigentliche Selbstheilversuch verhindert werden soll. Und wenn die dass tatsächlich schaffen, dann greift das im Inneren befindliche Miasma die inneren Organe an.

Tipp:
Wenn Du einen Weißkittel sieht, dann lauf so schnell weg, wie Du nur kannst. Danach könnte es zu spät sein.  


Von: Peter ****** <peter*******@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Montag, den 22. Februar 2010, 20:13:40 Uhr
Betreff: AW: AW:
Allergie an den Händen


Hallo Mille,

Hier wieder mal ein kurzer Zwischenbericht.

Für die Fotos bin ich glaub schon zu spät dran,
bei mir ist alles auf dem Weg der Besserung, der Ausschlag im Gesicht ist mittlerweile ganz verschwunden, am Ellbogen ist er auch nur noch ganz schwach zu erkennen. Doch das beste ist das beide Hände schon angefangen haben abzuheilen. Die kaputte Haut hat sich begonnen abzuschälen und es sind seit her keine Entzündungen und neue Wasserbläschen mehr aufgetreten. Habe zur Zeit zwar noch starke Schmerzen weil die trockene Haut überall aufreißt, aber das ist mir egal wenn es nicht wieder von vorne anfängt. Ist das möglich, das bei mir so schnell eine Besserung eintritt?

Das Geld für die nächste Behandlung werde ich dir dann in den nächsten zwei Wochen zuschicken. Ist das möglich das bei mir so schnell eine Besserung eintritt?

Jedenfalls bin ich dir
unglaublich dankbar und hoffe das es nicht wieder von vorne losgeht.

Liebe Grüße
Peter


Antwort: Das ging aber schnell, das muss ich aber auch sagen. Wenn Die Hände wieder heil sind, dann kannst Du mir ja davon Fotos zuschicken.

Was macht denn die Psyche?

Deine Aussage: …..Panikatacke (Hatte ich vor ca. 10 Jahren öfters, da konnte ich dann kaum unter Leute gehen aber das war nur kurze Zeit dann hat sich auch das auf niemehr wiedersehen verflüchtigt.

Einen leiben Gruß
Mille




Von: Peter ****** <peter*******@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Montag, den 8. März 2010, 20:05:31 Uhr
Betreff: WG:
heile heile segen

Hallo Mille,

Hier nochmals einen Zwischenbericht vor der nächsten Behandlung am 15.03.2010.

Am Anfang nach deiner letzten Behandlung ist ziemlich bald
eine starke Verbesserung an beiden Händen eingetreten, die aber leider nicht sehr lange gedauert hat. Habe dann wieder eine ziemliche Verschlimmerung bekommen, die sich aber mittlerweile auch wieder etwas gelegt hat. Wasserbläschen habe ich mittlerweile nicht mehr sehr viele oder fast keine mehr, aber dafür sind die Hände immer ganz rot und entzündet und die Haut schält sich immer wieder von neuem ab. Habe auch des öfteren wieder ziemlich starken Juckreiz an den Fingern und vor allem auf den Fingern, die Handflächen hingegen sind schon ziemlich gut abgeheilt. Mit meiner Psyche steht es auch immer noch bestens.
Lieben Gruß Peter

ANTWORT: Das mit den Verschlimmerungen und den Verbesserungen wird noch länger andauern, weil das Miasma im ganzen Körper vorhanden ist, und nur ganz langsam minimiert wird. Die Substanzen des Miasma drängen von innen nach außen und lagern sich in den Häuten ab, die sich dann abschälen.

Jedenfalls zeigt sich, dass im Heilgeschehen ordentlich Schwung reingekommen ist.

einen lieben Gruß
Mille Artifex



Von: Peter ****** <peter*******@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Mittwoch, den 31. März 2010, 19:02:24 Uhr
Betreff: AW:
behandlung


Hallo Mille,

Hier wieder mal ein kurzer Zwischenbericht über den Zustand meiner Hände.

Habe bei der zweiten Behandlung wieder ziemlich starke Reaktionen gehabt, (gerötete Hände und sehr starker Juckreiz) was aber nicht lange angehalten hat. Zwei Tage später
hat sich alles wieder gebessert und ist wieder in Heilung übergegangen. Mittlerweile habe ich wieder einen kleinen Schub bekommen, aber alles in allem kann ich sagen, dass meine Hände seit einem Jahr nicht mehr so gut abgeheilt waren. Ich werde dir das Geld für die nächste Behandlung rechtzeitig schicken und hoffe auf noch weitere Verbesserungen.

Eine Frage habe ich aber trotzdem noch, kann es sein das der Ausschlag eventuell durch Milch verstärkt wird? Habe nämlich das Gefühl das bei Milchprodukten der Juckreiz und die Rötungen sehr stark zunehmen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Peter



Antwort: Na, dann habe ich mein Geld doch ganz ehrlich verdient!?

....Frage habe ich aber trotzdem noch, kann es sein das der Ausschlag eventuell durch Milch verstärkt wird ?

Das kann ich nicht beantworten, aber glauben tue ich das nicht. Sonst einfach die Milch weg lassen und ausprobieren.

Einen lieben Gruß
Mille Artifex
  



Von: Peter ****** <peter*******@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Samstag, den 10. April 2010, 18:10:39 Uhr
Betreff: AW: AW: behandlung


Hallo Mille,

Wieder mal Zeit für meine nächste Behandlung. Habe jetzt bei beiden Handflächen relativ schöne Haut bekommen, in der letzten Zeit jedoch sehr starken Juckreiz an den Fingern und dort nur an den Spitzen. Ist allerdings so stark das es kaum zum Aushalten ist. Ich hoffe das die Heilung weiter so schnell vor sich geht wie bisher,
dann bin ich schon zufrieden. Habe dir noch zwei Fotos zum Vergleich mitgeschickt.

    Vorher in Februar.                                         Stark verbessert Ende März.

psoriasis_handinnenfläche                  psoriasis_hand

Von: Peter ****** <peter*******@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Montag, den 12. Juli 2010, 17:49:35 Uhr
Betreff: AW:
Behandlung


Hallo Mille,

Mitteilen möchte ich das der Vergangene Monat sicher der beste war seit langem,
ich habe keinen Juckreitz mehr verspürt und die offenen Stellen sind wesentlich weniger geworden. Ich glaube schön langsam geht meinem Körper das Gift aus. Wenn es so weitergeht glaube ich das ich diese Krankheit wirklich komplett besiegen kann.


von: Peter ******* <peter*******@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Montag, den 20. Dezember 2010, 17:53:24 Uhr
Betreff: AW: behandlung



Das Geld für die kommende Behandlung werde ich noch diese Woche wegschicken, da ich ab nächster Woche wieder für drei Wochen geschäftlich nach Afrika muss. Ich hoffe das die Behandlung auch dort wirkt?

Antwort: Du kannst auch zum Mars fliegen, ich erwisch dich trotzdem, ohne Zeitverlust. Somit wünsche ich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Re.: Das wünsche ich auch, und natürlich viel Gesundheit.

Mille
  


Von: Peter <peter@aon.at
An: Mille Artifex <milleartifex@yahoo.de
Gesendet: Donnerstag, den 12. Mai 2011, 19:42:45 Uhr
Betreff: AW:
Behandlung


Hallo Mille,

Bin wieder zu Hause, habe das Geld für die nächste Behandlung gleich heute morgen weggeschickt!!!
Gruß Peter

Frage: Wie sieht das den jetzt mit dem P.H.-Wert aus?

....Ph wert werde ich dann die nächste zeit mal kontrollieren.
Trinken tue ich jedenfalls nicht mehr so viel.

Antwort: Denn hast Du jetzt auch einen besseren oder normalen PH-Wert.


Von: Peter <peter@aon.at
An: 'Mille Artifex' <milleartifex@yahoo.de>
Gesendet: 18:02 Samstag, 15.Oktober 2011
Betreff:
AW
:

Hallo Mille,

Da ich mittlerweile 20 Behandlungen hinter mir habe möchte ich mal Probieren wie es mir geht ohne Behandlung.
Mein PH – wert ist gut und meine Hände sind auch heil dank dir.

Wenn sich mein Zustand wieder verschlechtern sollte hoffe ich das ich mich wieder an dich wenden kann.

Liebe Grüße und Danke.
Peter


Liebe Leser, Sie können bei keinem Arzt in der ganzen Welt so eine Heilung erleben,; noch nicht einmal annährend. Wenn Sie sich gerne informieren wollen, wie Peter die Beseitigung von einer unheilbaren, seit Jahren bestehenden Krankheit erlebt hat, dann steht er Ihnen sicherlich zur Auskunft zu Verfügung.
Mail an Peter:
peter*******@aon.at


Und wenn Sie lieber zum Arzt gehen, ist anzugeben, dass sie da nichts erhalten, was man Heilung nennt, denn die haben in den letzten 1000 Jahren noch nie eine chronische Krankheit geheilt und werden auch zukünftig keine einzige heilen können. Dafür liegt
die Killrate in Deutschland laut Statistik jährlich bei 50 000 Tote und 120 000 Verhunzte, die alle auf Heilung gehofft haben.




Rötungen, Ausschlag Erstreaktion Klinik, Patienten weitere Erfolgsberichte

Hautkrankheit, Hände Handinnenflächen


Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.


Wissenschaftlich und klinisch
bestätigt , urkundlich patentiert

Mail:   MilleArtifex@yahoo.de                                                                      Web:    www.MilleArtifex.com

HARMOPATHIE ®
heilt auch unheilbare Krankheiten

per Fernheilung

HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation!


homöopathie,ausschlag am ganzen körper, ausschläge, handinnenflächen erodiert,juckende Hände bei Kindernhände, miasma psora, panik angst, punkte auf der haut, rote flecken, handinnenflächen rote flecken auf der haut, rote flecken haut, rote flecken im gesicht,pusteln, und rote hände, was tun bei,foto,image, deprtesion hilfe, heilung, schuppenflechte an händen füssen, juckender Hautausschlag, schuppenflechte behandeln, behandlung, schuppenflechte handflächen, psoriasis bilder fotos, neurodermitis, psoriasis vulgaris, psoriasis pustulosa, was hilft bei Psoriasis, Schuppenflechte, an den Fusssohlen, Schuppenflechte verschwunden
Naturheilpraxis für Harmopathie 9.8 out of 10 based on 154 ratings