GWUP
Randi eine million Dollar
paranormaler Fähigkeiten

Und selbsternanntes Wissenschafts-Team für den Nachweis vor paranormaler Fähigkeiten

GWUP is ranked 9 out of 10 based on 5 ratings. 72 ratings user reviews.

GWUP

Home  Impressium  Patent 2016  Video  Mein Buch  Sitemap 
Google Translate
Arabic Korean Japanese Chinese Simplified Russian Portuguese English French Spain Italian Dutch
Gwup, wissenschftler         
         Suche Deine Krankheit Gwup,Zentrum für Wissenschaft  


wissenschaftler Gwup  webseite Gwup  randi org  gwup org  james randi  skeptiker bewegung 

Zentrum für "Wissenschaft", Hobbyzauber und "kritisches Denken"


Dr. Martin Mahner und die 10.000 EURO-Story

Und wie Sie 500 000 Dollar oder 5.000 Euro verdienen können. Mehr dazu am Ende dieser Webseite.

Freitag, den 15. Juli 2011, 14:00:28 Uhr
Re: Ihre Nachricht an die GWUP
Von: Dr. Martin Mahner <mahner@gwup.org>
An: Mille Artifex <Mille-Artifex@yahoo.de>
On 10 Jul 2011 at 14:50, Mille Artifex wrote:


Meine Anfrage
> Nun ist meine Anfrage wegen den 10 000 € mittlerweile 14 Tage her und
> noch immer liegt keine Antwort vor. Habt Ihr beim Lesen meiner
> Webseite kalte Füße bekommen? Oder seid Ihr nur Spinner? Schließlich
> geht es hier um Fernheilung und damit geistige Fernwirkung, was nach
> Aussagen der GWUP nicht möglich ist.

RÜCKANTWORT Von: Dr. Martin Mahner :
Sie werden verstehen, dass wir anonyme Ein-Zeilen-Nachrichten, die nur auf einen Link verweisen, nicht als Bewerbungen für unsere Tests ansehen können.

Wenn Sie sich für unsere Tests interessieren, schicken Sie mir bitte eine Bewerbung, in der Sie erläutern, was Sie können bzw. was Sie getestet haben möchten, sowie möglichst einen Vorschlag, wie Sie sich einen solchen Test vorstellen. Günstig wäre, wenn man einen einfachen Test machen könnte, denn Heilwirkungen sind bekanntermaßen nur unter sehr großem Aufwand in klinischen Studien objektiv zu prüfen. Wir können nur etwas testen, bei dem sofort für alle Beteiligten eine eindeutige Ja-Nein-Antwort vorliegt. Sie werden verstehen, dass subjektive Auskünfte wie "Irgendwie geht es mir jetzt ein bisschen besser" keinen Aussagewert haben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Martin Mahner

GWUP e.V.
Arheilger Weg 11
D-64380 Roßdorf
Tel. (06154) 6950-23, Fax -22
E-mail: mahner@gwup.org


OK. Meine Bewerbung:

Es soll die Fernwirkung per geistige Kraft getestet werden mit der Zielsetzung, eine für die Schulmedizin unheilbare, chronische Krankheit zu heilen oder zu verbessern. Dazu ist erst einmal anzugeben, dass die Ärzte der Schulmedizin noch nie eine chronische Krankheit geheilt haben (Akute Krankheiten heilen meistens auch von ganz alleine). Fall Sie andere Meinung sind, das die schon mal eine chronische Krankheit geheilt haben, können Sie mir ja mal mitteilen, welche das nun sein könnte?

Weiter ist anzugeben: wenn eine Krankheit nach 6 Monaten noch immer nicht verschwunden ist, diese dann als „chronisch“ bezeichnet wird und in der Regel im Krankheitswert zunehmend lebenslang bestehen bleibt. Somit bestehen beste Voraussetzung, nachzuweisen,
dass unheilbare Krankheiten, die von der Schulmedizin nun überhaupt nicht geheilt werden, per Fernwirkung geheilt oder in der Auswirkung stark verbessert werden kann.

Eine Heilung erfolgt nie sofortig als Spontanheilung, sondern dadurch, dass kranke Zellen im Rahmen der ewigen Zellteilung verschwinden und sich danach gesunde Zellen aufbauen. Was labortechnisch überprüft werden kann. Das dauert, und in der Regel wird ein Jahr Erkrankung mit einen Monat Behandlung zu Grunde gelegt.

Damit wird während der Testphase bei chronischer Krankheit einen Behandlungszeitraum von einem Jahr festgelegt, um dann die Ergebnisse zu überprüfen, ob sich da etwas gebessert hat, wo sonst keine Besserung oder Heilung möglich ist.

Bei akuter Krankheit -z.B. Keuchhusten, der erst nach 6 Wochen aufhört- würde es schneller gehen. Bei Fernheilung nämlich innerhalb von 48 Stunden. Falls Sie an sofortige Ergebnisse interessiert sind, dann besorgen Sie sich Kleinkinder mit Keuchhusten. Da entfällt dann ein mögliches Placebo, weil Kleinkindern Keuchhusten bewusst nicht unterdrücken können.


Ihr Zitat:„…denn Heilwirkungen sind bekanntermaßen nur unter sehr großem Aufwand in klinischen Studien objektiv zu prüfen“.

Für den Test schlage ich vor, sichtbare Krankheiten zu nehmen die seit Jahren bestehen und nicht ausheilen und auch nicht von der Schulmedizin geheilt werden können. Dieses sie sind dann vor allem die Hautkrankheiten, Z. B. Psoriasis, Krampfadern, Thrombose, Wasser in den Beinen, zur Not auch Hämorriden. Diese braucht man ja nur zu fotografieren und nach einem Jahr auf Verbesserung oder Heilung als sichtbarer Beweis vergleichen. Das hätte überhaupt gar keinen Aufwand. Die Bilder können vom Probanden selbst angefertigt werden.

Wenn Sie unheilbare Organerkrankung Testen wollen, dann sorgen Sie dafür, dass der zu behandelnde Proband sich vorher Labortechnisch untersuchen lässt. Stuhl, Urin, Blut, PH-Werte, Tomografie und Weiteres. Das macht für Sie ebenfalls keinen Aufwand und wird von der Krankenkasse bezahlt. Mit dem Wissen, dass sowie so kein Arzt, mit keinen Medikament die labortechnischen Werte in Richtung Gesundheit bewegen können, können Sie ein Jahr später dann die Laborwerte auf Verbesserung oder Heilung vergleichen.

Die Heilung erfolgt in der Regel durch Erstverschlimmerung, was Heilkriese genannt wird. Dieser Vorgang schließt dann auch einen Placebo aus, weil eben durch die Fernheilung, wie beim Placebo üblich, erstmal überhaupt keine Verbesserung registriert wird, sondern das Gegenteil. Diese Erstverschlimmerung ist dann ebenfalls bestätigend als funktionierende Wirkung der Fernheilung zu betrachten, so dass es zur Auszahlung kommt. Für den Fall, dass wegen der Heilkriese der Proband die weitere Behandlung abbrechen möchte, ist das ebenfalls eine Bestätigung zur Wirksamkeit der Fernheilung. Denn wo angeblich medikativ NICHTS kommt, kann auch nicht der Wunsch entstehen, mit der Behandlung aufzuhören. Zumal die Behandlungen in der Testphase von mir kostenlos durchgeführt werden.

Sie sind also aufgefordert, sich zur Durchführung für die Testphase chronisch Erkrankte zu beschaffen. Um Ihren Aufwand zu reduzieren, haben Sie allerdings auch die Möglichkeit, sich bundesweit über meinem Patientenpool zu bedienen, denn schließlich ist das für den Testfall egal, woher die Erkrankten kommen.


Ihr Zitat:„Wir können nur etwas testen, bei dem sofort für alle Beteiligten eine eindeutige Ja-Nein-Antwort vorliegt“.

(Hinweis für die Leser/innen:
Hier können Sie erkennen, wie der zurückrudert. Spinner lassen sich nicht gerne enttarnen.)

Antwort:
Sie können das genauso gut ein Jahr später bewerten, zumal sie die Belobigung auf Wirkung schon seit Jahren anbieten; sozusagen ein Langzeitprojekt haben. In den Zeitraum von einen Jahr verschimmeln die ausgelobten 10 000 € schließlich nicht auf der Bank.

Nach einem Jahr Behandlung können Sie und andere Beteiligten dann anhand der vorherigen Ergebnisse sofort Testen, oder Veränderungen, Verbesserungen oder komplette Heilung vorliegt. Ein Mehraufwand oder Nachteil entsteht Ihnen ja nicht, und die Auszahlung erfolgt ja nicht schon vorher. Stellen Sie sich einfach vor, dass ich mich erst nächstes Jahr angemeldet habe.

Die ausgelobte Summe geht treuhänderisch an einen Anwalt in einer Stadt, die Sie bestimmen, wo ich dann den Anwalt bestimme, oder auch umgekehrt. Dieses hat den Zweck, das Sie glaubwürdig sind und auch das ausgelobte Geld zu Verfügung haben. Ebenfalls verhindert dieser Vorgang nachträgliche Streitereien wegen der Auszahlung.

Einen guten Tipp möchte ich auch noch abgeben: Fordern Sie einen Vertrag bei James Randi in Amerika an, der will für Wirksamkeitsnachweise in dieser Art eine Millionen Dollar bezahlen. Damit werden Sie für den Aufwand zusätzlich noch bestens entschädigt. Hier der Link:

http://www.randi.org/Site /index.php/1m-challenge.html

Achten Sie aber darauf, dass die Patienten in Deutschland behandelt werden,
weil in Amerika chronische Erkrankungen stets immer von alleine heilen, wie Randi mir erklärt, womit er dann den schon gegenseitig unterschriebenen Vertrag verweigert hat. Da fragt man sich, wieso die Kranken immer nach Lourdes fahren oder überhaupt zum Arzt gehen; bringt doch ein Urlaub in Amerika eine viel höhere Heilmöglichkeit, wie James Randi erklärt ??? (Spinner rudern immer zurück, wenn es kritisch wird.)

Ich erwarte Ihre Rückantwort.
Einen lieben Gruß
Mille


Hier die Rückantwort:

Von: Dr. Martin Mahner <mahner@gwup.org>
An: Mille Artifex <Mille-Artifex@yahoo.de>
Gesendet: 13:27 Mittwoch, 3.August 2011
Betreff: Re: Ihre Nachricht an die GWUP


Dr. Martin Mahner
Zentrum für Wissenschaft und kritisches Denken
GWUP e.V.
Arheilger Weg 11
D-64380 Roßdorf
Tel. (06154) 6950-23, Fax -22
E-mail: mahner@gwup.org


Zitat: „Am besten Sie bemühen sich um jemanden, der das Geld hat, eine ordentliche klinische Studie durchzuführen“.

(Hinweis für die Leser/innen:
Er rudert jetzt kräftiger zurück)

Antwort:
Wozu? Das Phänomen der Fernheilung wurde mehrjährig und ausreichend in den Projekten „EUHEALS“ 1998" und dann noch einmal von 2001-2004 im Auftrag der Europäischen Kommission im Brüssel an mehreren namhaften klinischen Universitäten europaweit getestet und bestätigt. Ist sozusagen ein alter Hut.

Siehe Linkhinweis: euheals_heilerzertifikat001.htm

Hier geht es lediglich nur darum, Ihrer Bemühung um wissenschaftliche Nachweise soweit zu unterstützen, um mich diesem Zusammenhang mit dem ausgelobten Preis in Höhe von 10.000 € honorieren zu lassen; abkassieren!

Dazu Ihr Text auf Ihrer Webseite vom 05.08.2009: (GWUP) - Seit einigen Jahren hat die GWUP einen Preis von
10.000 Euro für den wissenschaftlichen Nachweis paranormaler Fähigkeiten ausgeschrieben. Wer sich mit dieser eher bescheidenen Summe nicht begnügen will, weil er sicher ist, Hellsehen zu können, mit der Wünschelrute Wasser aufzuspüren oder mit Geisteskraft Gegenstände bewegen zu können...... u.s.w.

Damit stehen die von der
GWUP ausgelobten 10.000 Euro für das Bestehen eines wissenschaftlichen Tests ungewöhnlicher Fähigkeiten weiterhin zur Verfügung.“

Und deshalb will ich nun auch mal die Sache angehen, abkassieren.

Zitat Martin Mahner: "Es müsste ja sichergestellt werden, dass die Patienten während der ganzen Zeit keinen anderen Arzt……“

Antwort:
Wozu muss das sichergestellt werden? Die Ärzte der Schulmedizin haben in den letzten tausend Jahren noch nie eine chronische Krankheit geheilt. Chronische Krankheiten nennen sich deshalb „chronisch“, weil kein Arzt diese Heilen kann. Damit braucht es auch nicht sichergestellt werden, dass chronisch Erkrankte in der Zeit meiner Behandlungszeit nicht zusätzlich einen Arzt aufsuchen, weil der Besuch bei einem Arzt im chronischen Fall absolut zwecklos ist, eben weil dadurch keine Heilung verursacht werden kann; ist absolut ausgeschlossen.

(Hinweis für die Leser/innen:
Der glaubt doch allen Ernstes, die Ärzte der Schulmedizin, die lt. Statistik jährlich eine Killrate von 50 000 verursachen, könnten tatsächlich eine chronische Krankheit heilen. tierisch lachen icon )

Viel eher und zwingend ist es so, dass die Bestätigung, das eine chronische Krankheit in Heilung übergeht, dieses labortechnisch, medizinisch wissenschaftlich dokumentiert werden muss. Das heißt im Krebsfall muss die Beseitigung von Krebszellen nachgewiesen werden; bei Thrombose die Beseitigung der Thromben; es müssen Blutanalysen, Blutdruckmessungen vor und danach der erstellt werden: die Beseitigung von Tumoren müssen per Tomografie oder Röntgen bestätigt werden. Somit ist es sogar zwingend notwendig, dass Ärzte, die noch nie eine chronische Krankheit geheilt haben, unterstützend zum wichtigsten Teil in dieser Aktion werden.

Falls Sie aus Sorge meinen, ein Arzt könnte nun doch soweit Hand anlegen, um eine chronische Krankheit zu heilen, dann sagen Sie mir einfach welche das sein könnte, damit diese dann im Projekt „Fernheilung“ ausgeschlossen werden kann, denn ich habe bisher noch keine Krankheit gefunden, die durch einen schulmedizinischen Arzt geheilt wurde.


Zitat Martin Mahner: „Zudem geht die Sache nicht so simpel, wie Sie meinen. Die Patienten müssen eingehend (und nicht nur schnell mal so) untersucht werden, sowohl am Anfang wie am Ende. Wer soll das bezahlen?“

Antwort:
Na, im Prinzip die GWUP selber. Oder haben Sie schon mal einen Fall gehabt, wo Ihre Probanden für die Untersuchung Geld bezahlt haben? Tatsächlich aber im Überwiegenden erfolgt die Bezahlung durch die Krankenkassen, die in der Regel Kosten der Untersuchungen übernehmen. Übrig bleibt dann nur das Lesen von Patientenmails, Betrachtung von Laborwerte und Bilddokus, was dann lediglich nur noch der Freizeitbeschäftigung dient. Ziemlich simpel, nä james randi ?

Dazu möchte ich noch einmal auf die Möglichkeit hinweisen, dass die die ausgelobte eine Millionen Dollar durch gut dokumentierte Fälle bei James Randi abkassieren können (behauptet er?). Da lohnt sich doch jede Anstrengung. Der Vertrag kostet nichts. Den können Sie hier runterladen:
http://www.randi.org/Site /index.php/1m-challenge/challenge-application.html

Zitat: „Wir haben den Vorschlag diskutiert und sehen keine praktikable Lösung……, dass die Patienten während der ganzen Zeit keinen anderen Arzt oder Heiler aufsuchen usw“

(Hinweis für die Leser/innen:
Er rudert schon wieder)

Antwort:
Ein Arzt, der eine chronische Krankheit heilen könnte, fällt sowie so aus. Ihr Anspruch bezieht sich lediglich nur um den Nachweis einer paranormaler Fähigkeiten. Dabei spielt es dann logischer Weise überhaupt keine Rolle, ob dabei ich, mein Nachbar, oder irgendein Heiler eine Auslösefunktion hat (Gleiches gilt auch bei James Randi; nur der Nachweis zählt), Sie müssen dann trotzdem bezahlen, weil der Nachweis ja in diesem Fall erst durch mein Betreiben zu Ihren Händen geht. Es ist aber unvorstellbar, dass dieser Fall eintreten wird, weil Patienten, die kostenlos geistig Fernbehandelt werden, sicherlich nicht noch zu einem Heiler gehen, und dafür extra noch Geld bezahlen. Die warten logischer Weise das Ergebnis meiner Behandlung ab. Üblicherweise ergeht in jeden Behandlungsfall per „Beipackzettel“ die Aufforderung, keine Medikamente oder andere Heilverfahren zu benutzen, weil das den Heilverlauf stört. Also, Ihr Argument ist nun wirklich kein Thema, zumal ja die Heilung durch einen Heiler in Ihren Kreisen grundsätzlich bestritten wird, weil das zum Paranormalen gehört.

Zum Beweis Ihrer Glaubwürdigkeit in Ihrem Angebot, möchte ich zur Unterstützung Ihrer Absichtserklärung somit bitten, die
10.000 € treuhänderisch an Rechtsanwalt ******, ****traße 56 in 23552 Lübeck (tel.****-***. Mail: ****@***, Web: www.*****.de zu senden, oder auch alternativ dazu, mir eine Stadt in Deutschland benennen, wo ich mir einen Notar meiner Wahl aussuchen kann.

Einen lieben Gruß
Jürgen Podey (Mille Artifex)


Hinweis für die Leser/innen:
Dr. Martin Mahner von der GWUP hat sich danach nicht wieder gemeldet. (Immer wenn das Licht angeht, verschwinden die Kakerlaken.)

Scheint sich bei dem selbsternannten Zentrum für Wissenschaft und kritisches Denken eher um eine Neuauflage von Ronnys Popshow zu handeln, als das es eine "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften sein könnte". Sie können über die angeführten Zitate vom Oberhäuptling "Dr. Martin Mahner" erkennen, dass dieser -ähnlich wie James Randi mit seinen Millionen Dollar- alles unternimmt, um den Ernstfall abzublocken, damit auch weiter die die Behauptung aufrecht erhalten werden kann, dass sich niemand meldet, der "paranormale Fähigkeiten" unter Beweis stellen würde, womit dann im Weiteren behauptet wird, dass es diese nicht gibt.

5.000 Euro verdienen.

Ich suche noch einen Anwalt, der in Eigenregie die GWUP dazu bringt, dem Test zum Nachweis paranormaler Fähigkeiten (So nennen die das) mit mir unter der Bedingung
10.000 Euro bei Erfolg zu zahlen, durchzuführen. Für diese Aktion werden 50 % aus der erhaltenen Summe ausgelobt. Es kann ja nicht richtig sein, dass dieser Verein im Internet zur Egounterstützung und Aufrechterhaltung selbsterklärter Unwahrheiten auch noch scheinheilig 10.000 € ausschreibt und im Ernstfall den Arsch zusammenkneift.

Link zur Webseite: www.gwup.org/

500 000 Dollar verdienen.

Ich suche noch einen Juristen, der sich mit den Amerikanischen Recht gut auskennt und perfekt Englisch in Wort und Schrift beherrscht, um der von der "James Randi Educational Foundation" die ausgelobten "
Eine Million Dollar" - in Eigenregie, notfalls durch Klage an einem amerikanischen Gericht- einzutreiben. Im Erfolgsfall lobe ich dann 50 % von der erhaltenen Gesamtsumme aus.



Weitere Erklärung dazu auf "Wikipedia, Zitat:" ....das Preisgeld weiter an und steht momentan bei
einer Million Dollar. Bis jetzt konnte noch niemand paranormale Fähigkeiten unter Beweis stellen und damit das Preisgeld für sich sichern. -Was nicht verwunderlich ist, wird dieses Anliegen doch schon im Ernstfall im Vorweg abgeblockt, wie meine Bemühungen bei der GWUP und Randi gezeigt haben.

Link zur Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/James_Randi_Educational_Foundation

Hier ist nochmal anzugeben, dass es bereits ca. 1994 zwischen mir und James Randi einen Vertrag gegeben hat, den er aber zur Durchführung mit den Worten: "
In Amerika heilen unheilbare Krankheiten alleine"*) wieder gekündigt hat. Wahrscheinlich hat er nach Vertragsabschluss sich von jemanden meine Webseite mit den behandelten Fällen übersetzen lassen (Zu der Zeit gab es noch keinen Google Übersetzer) um dann in der Erkenntnis eines möglichen Imageschaden durch den Verlust von eine Million Dollar, schnellsten den Vertag zu kündigen.

Wie war das noch einmal? Immer wenn das Licht angeht verschwinden die Kakerlaken!!!

*)Da fragt sich dann der normale Mensch, wieso die die Kranken immer nach Lourdes oder zum Arzt fahren, ist es doch nach Auskunft von James Randi erfolgversprechender, in Amerika Urlaub zu machen. GWUP-Affe

Weblinks:
http://de.wikipedia.org/w/index.php? title= Gesellschaft_zur_wissenschaftlichen_Untersuchung_von_Parawissenschaften
http://www.gwup.org/
http://gwup-skeptiker.blogspot.de/ title= Dokumentation von Cyber-Kriminalität und Cyber-Mobbing.



Anti-Scientific Skeptics

Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich, klinisch bestätigt, 1993 erstmalig patentiert, Patientenauskunft und Video.

E-mail
Mille-Artifex@yahoo.de                                        Web: www.Harmopathie.com

Home    Patent 2016    Video    Download Buch    Impression    Sitemap

HARMOPATHIE ®

 heilt auch unheilbare Krankheiten
per Fernheilung


 HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation


Was ist GWUP ?

Es handelt es sich bei dieser Gruppierung um eine Ansammlung von selbsternannter Pseudowissenschaftler, die scheinbar eine Aversion gegen alles haben, was allgemein unter "Geistigen Wirkungen" formuliert wird.

Fundsache auf http://www.eselwatch.com

Profil der GWUP
Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) e.V. ist ein 1987 in Deutschland gegründeter Verein der Skeptikerbewegung mit Sitz in Roßdorf bei Darmstadt.

Der Verein versucht in der Öffentlichkeit den Eindruck einer wissenschaftlichen oder wissenschaftsnahen Organisation zu erwecken, repräsentiert jedoch in großen Teilen eine destruktive, aggressive und streng dogmatische ideologische Gruppierung. ......übler Nachrede, Verleumdung, Verletzung von Persönlichkeits- und Urheberrechten Sie erfüllen den Straftatbestand § 187

Verleumdung und werden mit Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren geahndet. Das ist eine Maximalstrafe, die eine besondere Schwere voraussetzt. Nach Stand der Dinge gibt es Mitglieder des Esowatch.com-Kernteams, deren Handeln im strafrechtlichen Sinne als schwerwiegend eingestuft werden kann. Der Grund: Die große Anzahl verleumderischer Inhalte, ihre gute Sichtbarkeit unter Google und die Tatsache, dass die Mitglieder des Kernteams ihre Arbeit nicht einstellen, obwohl sie Kenntnis von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen haben. Letzteres spricht für Vorsatz oder geistige Unzurechnungsfähigkeit - beides schützt vor Strafe nicht.

gemäß § 186 StGB

Schmähkritik
http://de.wikipedia.org/wiki/Schmähkritik

Mein Eindruck: Erstmalig wurde ich auf diese Gruppierung aufmerksam, als der WAHR-nehmungsgestörte selbsternannte Wahrnehmungsforscher und Hobbyzauberer Dr. habil. Rainer Wolf im TV bei Welt der Wunder die Zellstrahlung der Biophotonen von Fritz Albert Popp mit einer Wärmekamera wissenschaftlich als unwirksam erklären wollen. Erst dachte ich, dass diese Sendung eine Neuauflage von Ronny`s Pops Show ist. Dann habe ich eine Testsendung gesehen, als die GWUP mit bestellten Probanden zur allgemeinen Volkveraschung unter Laborbedingungen beweisen wollten, dass man mit einer Wünschelrute kein Wasser finden kann. Was bei Wasser, was auf dem Tisch steht mangels Freisetzung von Energetik durch Fließgeschwindigkeit auch nicht möglich ist. Da verdichtete sich bei mir erstmalig die Vermutung, dass Darwin recht hat und es tatsächlich einige mit Affenabstammung gibt. Gewissheit erhielt diese Vermutung, als die Pseudowissenschaften in einer Veranstaltung (Ohne dass einer eine Ausbildung in Homöopathie aufweisen konnte) die Unwirksamkeit der Homöopathie per „Überdosis“ erklären (Verlächerlichen) wollten. Weiß doch jeder Homöopath, dass nicht "ein Mehr“ die Überdosis verursachen könnte, sondern "ein Weniger".

Ausgehend davon dass 50 % der Ärzte in Indien Homöopathen sind (Das sind weit mehr, als Deutschland insgesamt an Ärztedichte hat) wird auch hier Offen-sichtlich dass Affenabstammung vorhanden sein muss, weil GWUP in der Aversion gegen Homöopathie, Millionen von homöopathischen Ärzten (die auch als schulmedizinisch Arzt behandeln könnten) als Dümmliche ohne Ahnung hinstellt, ohne zu erkennen, dass damit die Lächerlichkeit bei den Pseudowissenschaftler selbst zu finden ist. Das erklärt dann tatsächlich zwangsläufig eine Affenabstammung. Und weil das so ist, können diese auch nach mehreren Probieren wegen genetischer Mangelentwicklung und damit verbundener Geistlosigkeit auch keine Wünschelrute, keine Heilung oder sonstige s geistiges „Handling“ in Ausführung bringen, ohne zu erkennen, dass das lediglich ein genetisches Abstammungsproblem ist. Dabei bekommen die dann auch nicht mit, dass die Wirksamkeit der Homöopathie ohne Möglichkeit auf Placebo-Wirkung wissenschaftlich bewiesen ist. S. Link:
 
WALDHEILUNG

Hinweis für die Heiler/innen: Die Bezeichnung „Heiler“ ist in Deutschland wie in England und Niederland ein anerkannter Beruf. Das Heiler die Krankheiten heilen können, die die Schulmedizin nicht heilen kann, wurde ebenfalls wissenschaftlich nachgewiesene. S. Linkhinweis:

EUHEALS

Somit möchte ich jedermann aufrufen, die Vereinigung „GWUP“ im Sinne von Berufsehre wegen Schmähkritik, übler Nachrede, Verleumdung und unterlassenen Hilfeleistung zu verklagen. Die Unterlassenen Hilfeleistung ergibt sich aus den Vorgang, dass über die Üble Nachrede und Schmähkritik die Erkrankten von einem Besuch beim Heiler/innen -die im Gegensatz zu Ärzten, chronische Krankheiten heilen- abgehalten werden. Das Deutsche Recht sieht vor, wer Hilfe da vereitelt, wo sonst keine andere Hilfe möglich ist, den Strafbestand der unterlassener Hilfeleistung erfüllt.

Man unterscheidet lediglich immer nur zwischen chronischer und akuter Krankheit.

Die Schulmedizin hat in den letzten 1000 Jahren noch nie eine chronische Krankheit geheilt, heilt heute noch immer keine, und wird auch zukünftig keine einzige Krankheit heilen können.

Akute Krankheiten heilen meistens auch von ganz alleine


harmopathie, die skeptiker, gwup, paranormal, eine millionen dollar james randi,schnelles geld, million dollar page, viel geld verdienen, geld gewinnen, reich werden, geld verdienen, james randy, jref, James Randi Educational Foundation 10 000 euro, dr martin mahner, eselwatch com, esowatch com, ronny`s pop show, Gwup Watch, James Randi Educational Foundation, Zentrum für Wissenschaft und kritisches Denken