EMOTIONEN verloren
Emotionen
Schwingungen

Artifex-Syndrom

EMOTIONEN verloren is ranked 9 out of 10 based on 5 ratings. 72 ratings user reviews.

Das

Home  Impressium  Patent 2016  Video  Mein Buch  Sitemap 
Google Translate
Arabic Korean Japanese Chinese Simplified Russian Portuguese English French Spain Italian Dutch
Blasenprobleme         
         Suche Deine Krankheit Darmprobleme  


Ich habe meine Emotionen verloren, bin emotionslos.

Mein Problem: Wie die Betreffzeile schon erahnen lässt, geht es Hauptsächlich um meine Emotionen. Es ist etwas schwierig hier genaue angaben zu machen, denn es ist mir schon einige male passiert, dass Leuten, denen ich diesen Sachverhalt versuchte zu schildern, es nicht nachvollziehen konnten, was ich niemandem verüble. Ich selbst wäre wahrscheinlich nicht in der Lage mich in eine Emotionslose Person zu versetzen, denn wir nehmen unsere Emotionen ja als Teil unseres Ganzen wahr. Doch gerade deshalb ist mir mein Verlust jener so schmerzlich bewusst. Sie sind weg, die positiven wie auch die negativen. Ich war damals ein sehr empathischer, Musikalisch begabter Mensch, der sich nun das Recht herausnimmt, zu behaupten, seine Emotionen wären verschwunden, weil ich den Unterschied so verdammt deutlich wahrnehme. Oder wie soll ich es besser ausdrücken, ich kann sie nicht mehr wahrnehmen? Das trifft es vielleicht besser. Am liebsten würde ich sagen, sie kommen nicht mehr zu mir. Wenn man z.B. seinem Lieblingskomiker zuhört und von ihm zum Lachen gebracht wird, geht dies meist einher mit einem glucksenden Gefühl in der Bauch/Darm Gegend, was ich persönlich als ein Teil einer Emotion werte, das ist z.B. bei mir nicht mehr vorhanden. Natürlich lassen sich Emotionen nicht mit diesen schlichtem Beispiel treffend beschreiben, sie sind um einiges mehr, ich versuche nur immer wieder in Worte zu fassen was mir nun fehlt, so das es sich vielleicht jemand vorstellen kann. Wenn ich jetzt Musik höre, die mich damals allein aufgrund ihrer Schönheit und der Emotionen, die sie hervorrief, oft in Extatische oder Energiegeladenen Gefilde erhob, könnte ich nun genauso einem Menschen beim Teppichklopfen zuhören, soviel regt sich noch in mir. Und ich bitte das unabhängig von der Musik zu betrachten, es ist ausnahmslos bei jeder so. Ich bin zutiefst beleidigt wenn man mich darauf hinweist, doch mal andere Musik zu hören (wobei ich dies natürlich zu Therapeutischen zwecken tun würde, ich meinte nun eher Musikrichtungen, welche alle gleich unvermögend sind mir Emotionen abzuringen), oder solche Sachen sagt wie ja, manchmal kann man eben keine Musik hören. Stimmt, und warum kann man es nicht? Weil es negative Emotionen hervorruft. Aber das tut es eben auch nicht. Es berührt mich in keinster Weise mehr.

schwingungenBin ich unkompatibel zu Reizen / Schwingungen die von Außen kommen geworden, Gefühle komplett verloren?

Die Emotionen waren auch nicht von einem Tag auf den anderen weg. Es gab eine Situation, in der ich ziemlich Energiegeladen war, so das man sie schon fast knistern hören konnte, aber als sie dann noch weiter anstieg fühlte ich einen zerreißenden Schmerz 2 cm unter + 2 cm links von meinem Bauchnabel. Seitdem brauchte ich immer stärkere Emotionstrigger um noch etwas fühlen zu können. Bis sie nach 4 Monaten ca. komplett verebbt waren. Ich fühle mich irgendwo durchgebrannt, energielos, kleinste Dinge, wie z.B. heiß zu baden, bringen mich an die Grenzen meiner physischen Belastbarkeit. So kann es nicht weitergehen.

Weitere Symptome:

Einhergehend mit dem Verlust der Fähigkeit meine Emotionen wahrnehmen zu können

darmproblermebekam ich heftige Verdauungs-/Darmprobleme/Störungen die auch bis heute noch anhalten. Eine Darmspiegelung blieb    ohne Ergebnis.
blasenkrankheitüber den Zeitraum von 4 Monaten hatte ich Blasenprobleme, diese sind aber nun weg.
emotionenKrankheiten scheinen nicht mehr ganz zu verschwinden und Sport kann ich schon relativ lange nicht mehr wirklich    betreiben, ohne mich danach 3 oder 4 Tage wie erschlage zu fühlen, ringend um Energie

Ich hoffe diese Ausführung genügt für eine kleine Einschätzung meiner Lage.
Ich Freue mich auf eine Antwort, egal wie sie ausfallen wird,

Mit herzlichen Grüßen,
Sebastian

darmprobleme


Tag, Sebastian


Ich habe deinen Fall noch einmal aufgegriffen, und frage an, ob meine Beschreibung/Erklärung zur Ursache/Auslöser Deiner vorhandenen Symptome richtig war und auch so bestätigt wird, und ob Du meinen Rat befolgt hast, Dich im Internet über das Chakren-System einmal schlau zu machen?


Heute habe ich etwas mehr Zeit, so dass ich auf die Ursache und Entstehung Deiner Symptome etwas näher eingehen kann.

Wie schon vorher angesagt, habe ich Dir in Anbindung Deiner Symptombeschreibung erklärt, dass Dein Nabelchakra einen Schaden erlitten hat. S. beigefügtes Bild.

7 chakrenJeder Mensch hat 7 Hauptchakren im Ätherkörper, die alle verschiedene Funktionen und Aufgaben haben. Alle Chakren sind natürlich unsichtbar und damit für die Schulmedizin nicht vorhanden. So kannst Du auch von einem Arzt zum anderen laufen, ohne dass Dir einer erklären kann, weshalb und aus welchem Grund Du unter diesen Symptomen leidest. Man wird Dir sicherlich auch reichlich mit Medikamente eindecken, was nicht und nie helfen wird, sondern über die Nebenwirkungen wirst Du so nach und nach noch zusätzlich krank gemacht, so das sich Deine schon jetzt minimierte Lebensqualität im Laufe der Zeit noch weiter minimiert. Das Nichtwissen von diesen Eigenschaften der Chakren führt dann weiter dazu, dass man bei Dir reichlich Untersuchungen anstellen kann, ohne einen Befund zu erhalten und ohne das Du Hilfe erwarten kannst. (In der Schulmedizin - die noch nie irgendwann zu irgendeiner Zeit, irgendeine chronische Krankheit geheilt haben- kann es sogar vorkommen, das Sie Dich deshalb zum Simulanten erklären, und dadurch eventuell bei Dir ein psychische Abnormität vermuten. Andere -je nach Ausbildung- könnten sogar eine Fehlfunktion im Magen oder/und Darm feststellen, um Dir dann erklären, dass die Organe ausgetauscht werden müssen.) Jedes Chakra ist eine Bündel- und Tranformationzentrum wo verschiedene Energien aufgefangen und über das endokrine System, über ein Netzwerk im ganzen Körper verteilt werden. Die Energiemenge und die Energieart, die jeden Aspekt des Nervensystems beherrscht, wird durch das unmittelbar nächstliegende Zentrum bestimmt. Auch wenn diese Energie auf den gesamten Körper einwirkt, so beeinflusst das Zentrum, das am stärksten auf die Qualität und die Art der Energie anspricht, dennoch in besonderem Maß die unmittelbar benachbarten Drüsen und daher auch die Nerven. Viele Krankheiten, die aus Fehlfunktion der Drüsen des endokrinen Systems entstehen, haben oft eine fehlerhafte oder falsche Verwertung bei der Energieaufnahme über die Chakren.

manipura chakraDer Name des geschädigten Chakra ist Manipura, Deutsch: Nabelchakra (Solarplexus)

Sitz: Ca. 4 cm. unterhalb des Nabels ist der Mittelpunkt von dem Gebilde (Chakra)
Es hat 10 Blätter, wobei jedes Blatt eine gesonderte Funktion hat.

Es ist im Elementensystem dem Feuer zugeordnet und hat den Widder als Zeichen, was auch ein Feuerzeichen ist, und Mars, den Kriegsgott, der gleichsam dem Feuer zugeordnet wird. Dieses Chakra befindet sich nicht im Körper oder auf der Hautoberfläche, sondern davor in der Aura. Feuer ist ein Energie- und Lebenselement, womit der Mensch seine Lebenskraft aufbaut.



Zuständigkeiten und Zuordnung:

hochkochenWirkt auf der emotionaler Ebene, ist zuständig für Emotionen (Die bei Dir gestört sind) Die Tätigkeit macht sich besonders bemerkbar, wenn die EMOTIONEN hochkochen. Dieses, Hochkochen wird von dem Feuer verursacht, was in diesem Chakra gespeichert wird. Ich erinnere hierbei an.

Deine Aussage: ......Die Emotionen waren auch nicht von einem Tag auf den anderen weg. Es gab eine Situation, in der ich ziemlich Energiegeladen war, so das man sie schon fast knistern hören konnte, aber als sie dann noch weiter anstieg fühlte ich einen zerreißenden Schmerz 2 cm unter + 2 cm links von meinem Bauchnabel.

kraftgewinnWirkt auf Kraftgewinn (der bei Dir gestört und nur noch mäßig möglich ist).

Deine Aussage dazu: .....Ich fühle mich irgendwo durchgebrannt, energielos, kleinste Dinge, wie z.B. heiß zu baden, bringen mich an die Grenzen meiner physischen Belastbarkeit.

Dein Gefühl trügt Dich nicht in deiner Vermutung, dass Du irgendwie durchgebrannt bist und keine Energie mehr hast und auch nicht mehr aufnehmen kannst. Hitze, durch heiß baden, dienen dem Energiegewinn. Hier ist die Aufnahmekapazität gestört, wobei dann eine weitere Belastung zu physischen Irritationen führt, weil beim warm Baden so etwas völlig unvorstellbar ist.

verdauungsproblemWirkt auf den Magen, Leber, Gallengang, Bauchspeicheldrüse und Därme (Bei Frauen auch auf die Menstruation) und Sehkraft. Magen, Leber und Darm sind für die Nahrungsmittelverwertung zuständig, sie sorgen somit für den Energie- und Kraftgewinn, was hier gestört ist und sich als Verdauungsproblem äußert. Der Magen lässt sich auch als "Ofen" bezeichnen in dem die Nahrungsmittel zerkleinert und, vorverbrannt, werden. Dieses ist aber nur dann möglich, wenn im Nabelchakra genügend Energie, also Feuer gespeichert ist. Ist dieses Feuer ermäßigt, dann kann nur mäßig verbrannt werden und der Körper erhält folglich nur mäßig an Energie. Bei der Sehkraft ist es natürlich das Feuer in den Augen, was mit zunehmenden Alter abnimmt und zur Alterssichtigkeit führt. Mit zunehmendem Alter vermindert sich auch die teilweise oft explosionsartige Emotionalbildung, weil langsam das Lebensfeuer minimiert wird. Das Lebensalter von 14 - 28 wird vom Steinbock beherrscht. Dieses ist die Zeit, wo der Mensch eine Hochleistung an Kraft hat, und die Emotionen -sei es nun die negativen oder Positiven- werden in dieser Zeit am stärksten erlebt. Auch hat in diesem Lebensabschnitt der Mars Hochkonjunktur, was sich positiv im sportlichen Wettkampf äußert, und negativ bei Schlägereien u.Ä.

Hat Korrespondenzen zu Plexus coeliacus (Dem Sonnengeflecht), Plexus Solaris (Wobei die Bezeichnung "Solaris" wieder auf Sonne und Feuer hinweist) mit Wirkung aus das Nervensystem, Aorta und mehr. Es korrespondiert mit dem Plexus Epigastrikum, womit wieder die Bauchregion, Bauchgrube, Oberbauch, Unterbauch gemeint ist.

Ist zuständig für Magie, Hellsichtigkeit und die Begierde, und beeinflusst darüber hinaus das Gefühlsleben, was bei Dir gestört, etwas unnormal ist.

Deine Aussage: .....Bin ich unkompatibel zu Reizen / Schwingungen die von außen kommen geworden?

Die Aufnahme von Schwingungen und Reize von anderen Menschen, sie gefühlsmäßig zu interpretieren, ist das, was man Hellsichtig oder Hellfühligkeit nennt, und erfolgt über den Solarplexus/Manipura

Hitze, also Energie, benötigt man auch, wenn durch Fieber eine Krankheit -Grippe oder Ähnl.- verbrannt werden muss. Wegen dem Mangel an Feuer-Kapazität kommt es dann dazu, dass Krankheiten nicht mehr ganz verschwinden können.

Deine Angabe dazu:......Krankheiten scheinen nicht mehr ganz zu verschwinden und Sport kann ich schon relativ lange nicht mehr wirklich betreiben, ohne mich danach 3 oder 4 Tage wie erschlage zu fühlen, ringend um Energie.

Die Angabe, dass Du sehr energiegeladen warst und sich die Ladung der Energie noch bis zum Zerreißen steigerte, zeigt an, dass das emotionale Feuer im Bauchchakra gewaltig gebrannt haben musste, um diese Energie auf der emotionale Ebene freisetzen zu können. Wenn Du nun meiner Erklärung folgen kannst und meine Beschreibung zur Funktionalität des Manipura-Chakra akzeptierst, dann wird es dir nicht schwer fallen, in Selbstdiagnose festzustellen, was da eigentlich geschehen ist, als der Schmerz 2 cm. Links und 2 cm. unterhalb des Bauchnabels auftrat. Genau an dieser Stelle sitzt das linke untere Blatt des Manipuras, was hier verbrannt wurde, wie Du durch die Angabe "brennender Schmerz" trat auf, erklärst. Ich hatte schon weiter oben angesagt, dass jedes Blatt eigene und gesonderte Funktionen hat, die im Zusammenhang mit dem Verbrennen zur Energiegewinnung nun nicht mehr vorhanden sind. Somit kannst Du an Deinen Zustand und Funktionsverlust erkennen, welche Wirkungen auf diesem Blatt vorhanden waren.

Es gibt keine unsinnigen Krankheiten oder Symptome, Alles hat einen Sinn und Zweck. In diesem Zusammenhang, auf der Suche nach dem Sinn und Zweck, ist dann die nächste Überlegung: Kann es sein, dass Dein Außer-Kraft-Setzen notwendig war, um eine Schutzfunktion gegenüber anderer Personen, oder zu Deinen eigenen Schutz zu verursachen?

Anzugeben ist noch, dass ich nicht weiß, ob diese Symptomatik geheilt werden kann (Es geht hier ausschließlich und alleinig darum, das die Funktionalität, die an diesem verbrannten Blatt angebunden ist, sich wieder einstellt, was durch schulmedizinische Maßnahmen ganz bestimmt nicht möglich ist), oder ob dieses Blatt neu wachsen kann, oder ob ein Funktionsausgleich, Kompensation durch Übernahme der neun anderen Blätter möglich ist, weil ich von so ein Prozess zum ersten Mal höre, und es auch sicherlich keine Literatur dazu gibt, wo man Vergleichbares nachschlagen kann. In dieser Hinsicht kann ich nur wünschen, dass sich die Gesundheit wieder einstellt. Anmerken möchte ich noch, dass die Funktionalität Deiner Blasenprobleme sich wieder reorganisiert hat. Dieses ist ein gutes Zeichen dafür, dass ausgleichenden Kompensation möglich ist.

Einen lieben Gruß
Mille Artifex

Hinweis für den Leser/in: Mittlerweile habe ich einen weiteren Fall von Emotionslosigkeit, der ebenfalls eine Fehlfunktion im Magen-Darmbereich aufweist. Wenn Sie als Betroffene/r auf der Suche nach einer Erklärung für Ihre Erkrankung im Internet auf diese Seite gelangt sind oder jemand kennen, der ebenfalls eine ähnliche Symptomlage aufweist, dann würde es mich freuen, wenn Sie von diesem Fall einmal eine umfassende Beschreibung abgeben. Denn diese Art der Erkrankung wurde bisher noch nie von der Medizin erfasst und wird somit in jedem Fall falsch behandelt. Vielleicht gelingt es mir mit Ihrer Hilfe, diesen Umstand abzuändern.

Bei dem zweiten Fall handelt es sich vermutlich um einen angeborenen Zustand, der im Laufe von Jahren einigermaßen kompensiert wurde, jedoch sind die Begleiterscheinungen in etwa die Gleichen, wie im vorhergehenden Fall. Also Mangel an Emotionen mit:

:....Ständige Übelkeit verbunden mit Panikattacken, wenn die Übelkeit stärker wird, Kloßgefühl im Hals, Magenbeschwerden sowie ständige Schlappheit. Die Beschwerden sind vom Hals abwärts bis zum Bauch würde ich sagen.

....In den letzten 3 Tagen habe ich ziemlich mit meinen Beschwerden (besonders der Übelkeit) zu kämpfen, allein wenn ich an Essen denke, wird mir sehr übel und gleichzeitig habe ich Hunger, daher muss ich mich im Moment mit Zwieback anfreunden (leider mag ich Zwieback nicht sehr)

....Verschlechterung tritt bei mir immer dann auf, wenn ich mich unter Druck setze oder Grenzen gesetzt bekomme (besonders wenn ich meine aus Höflichkeit an einem Ort/Raum bleiben zu MÜSSEN.

....ich habe Schwierigkeiten etwas zu empfinden (meist nur Leere, kurze Momente von Verzweiflung, Trauer oder Wut dazwischen). Als ich etwa 3 Jahre alt war, hatte ich genau dieselben Beschwerden wie heute und kein Arzt konnte sagen, was mit mir war, diese Beschwerden sind dann aber plötzlich verschwunden, ich weiß aber leider nicht wodurch und erst 2001 sind sie wieder da.

....irgendwie so, als würden mich die Eindrücke überfordern (besser kann ich es leider nicht erklären).

....Das Problem daran, meine Emotionslosigkeit zu beschreiben, ist, dass mir irgendwie die Worte fehlen, die ausdrücken, was ich meine. Es ist so, dass ich zwar weiss (jedenfalls meistens), wenn Gefühle da sind, da ich körperliche Reaktionen habe, wie, dass mir warm wird, oder ich Kopfschmerzen oder Magenschmerzen bekomme, und, dass ich dann irgendwie einordnen kann, um welches Gefühl es sich handelt (ich weiss aber nicht genau, woran ich das feststelle), aber ich fühle das Gefühl selbst nicht, es ist für mich nicht greifbar und da ist soetwas wie eine Barriere zwischen mir und dem Gefühl. Wenn ich wütend oder traurig bin, habe ich das Gefühl, als hätte ich einen Stein im Magen, wenn ich aber intensive Gefühle habe (gleichgültig ob angenehm oder nicht, hauptsache es ist intensiv), dann bekomme ich immer Kopfschmerzen, ich merke auch die Intensität des Gefühls aber nicht das Gefühl selber-

....die Kopfschmerzen kommen immer in derselben Stärke und zwar dann, wenn ich mich aufrege (das kann auch sein, wenn ich mich freue, allerdings muss ich bei diesem Gefühl sagen, dass ich zwar merke, dass ich mich freue, weil mir dann warm wird, aber ich fühle das Gefühl selbst nicht. Leider kann ich es nicht besser beschreiben, im Grunde ist es so, dass ich körperlich merke, dass ein Gefühl da ist, aber das Gefühl selbst kommt bei mir nicht an.

Erklärung an die Leser: Aufregung erlebt sie dadurch, dass sie rot wird, aber kein Gefühl der Aufregung verspürt, sondern nur am Rotwerden vermutet, dass das Aufregung sein muss. Hier fehlen allerdings die Probleme im Darmtrakt, aber die Verdauungsfunktionalität im Magen ist eingeschränkt, und es ist vermutlich das Kehlchakra in Mitleidenschaft. Emotionen jeglicher Art verursachen Kopfschmerzerzen, obwohl Emotionen eigentlich nicht sinnlich wahrgenommen werden.

Sie war erfolglos in homöopathischer Behandlung, schulmedizinisch konnte überhaupt kein verbesserndes Resultat erzielt werden, auch nicht durch den Psychiater, den sie über 1 Jahr konsultiert hat, und ich habe meine Behandlung nach 9 Monaten ebenfalls einstellen müssen. Allerdings habe ich Ihr die Anlage zum Heuschnupfen beseitigen können.

Ihre Aussage nach 6 Wochen Behandlung:

....im Moment kann ich sagen, geht es mir ganz gut, also die Übelkeit und die anderen Beschwerden sind ganz erträglich für mich, auch wenn sie noch nicht verschwunden sind. Was mir auffällt, seit etwa 2 Wochen muss ich mir ständig die Nase putzen, ohne dass ich erkältet bin. Das hatte ich vorher nie, es ist aber auch nicht störend für mich.

An die Leser. Über dieser Aussage: "Die Nase läuft mir ständige ohne Krankheitszeichen, und ohne das es besonders störend wirkt,, können Sie die Ausleitabsicht der HARMOPATHIE ® erkennen. Hier werden die Schadstoffe ausgestoßen, die sich durch Umweltgifte oder Gifteintragung über Spritzen und Impfungen angesammelt haben, beseitigt, was dann eine Heilung verursacht, weil die Ursache der Symptome nicht mehr vorhanden ist. Die Schulmedizin betreibt als Effekthascherei die Symptomvertuschung, womit die Ursache der Symptome in keinster Weise minimiert oder beseitigt werden. Folglich verwandelt sich in der Regel der Heuschnupfen durch die Behandlung mit Cortison in Asthma, womit sich die Situation verschlechtert, aber nicht verbessert. Dazu muss man wissen, dass für die Symptombildung oft eine Notwendigkeit vorhanden ist, die sich auf dem Weg es geringsten Widerstands ökonomisch ausdrückt und eigentlich einen Heilung verursachen will, oder wie bei Heuschnupfen, Allergien eine Warnfunktion erfüllen, diese oder jene Stoffe zu meiden, weil der Körper davon nicht mehr vertragen kann. Die Tatsache, wegen der symptomunterdrückenden Behandlung sich nicht mehr ökonomisch auf dem Weg des geringsten Widerstands als Krankheit ausdrücken zu können, zwingst dann den Körper dazu, die Symptomatik zu ändern, sich an anderen Organen auszudrücken, Fehlfunktionen zu verursachen, weil ja die Ursache nach wie vor bestehen bleibt, was in jeden Fall zu einer gesundheitlichen Verschlechterung führt. Damit erklärt die Schulmedizin ihnen, Sie hätten eine neue Krankheit (natürlich von selbst) erhalten.

Hinweis für die Homöopathen: Die HARMOPATHIE ® leitet ebenfalls die Substanzen aus dem Miasma aus oder beseitigt sie. Dazu gehören natürlich auch sonstige Schadstoffe durch Übermedikamentierung, Impfungen, Amalgam und so weiter.

Hinweis für den Leser/in: Als "Miasma" bezeichnet man die Grundübel, aus denen die Krankheiten entstehen. Sie sind oft Generationen alt, werden vererblich weitergeben, und erscheinen dann in den unterschiedlichsten Krankheitsbezeichnungen. Ein Miasma ist somit die Ursache von vielen Krankheiten. Wenn die Ursache beseitigt ist - und die HARMOPATHIE ® kann das- verschwindet die Krankheit wie eine vertrocknete Primel, weil das krankheitserhaltende Prinzip vernichtet ist. Über Symptomvertuschung können Sie keine Heilung, durch kein Medikament oder sonstigen Heilverfahren erreichen.


Lieber Mille Artifex,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und die Übung! Ich probiere sie gleich mal aus. Was mein Emotionsproblem angeht, habe ich im Internet schon so einige Berichte über Menschen gelesen, denen es ähnlich geht wie mir, die aber bis jetzt auch noch keine Möglichkeit gefunden haben, damit umzugehen.

Antwort: Diese Art der Emotionslosigkeit, entstanden durch Missbildung oder Zerstörung am Nabelchakra, woraus weitere Dysfunktionen verursacht werden, muss vermutlich unter "Seltene Erkrankung" erfasst werden. Allerdings erklärt dann die Angabe: „,.....habe ich im Internet schon so einige Berichte über Menschen gelesen, denen es ähnlich geht wie mir“, das diese Art der Erkrankung kein Einzelfall ist, sondern öfter vorkommt. Auch nach umfassenden Recherchen in der medizinischen Literatur habe ich keine Beschreibung zum Symptombild gefunden, so dass es ganz offensichtlich ist, hier eine völlig unbekannte Krankheit mit unbekannter Genese vorzufinden. Da diese Krankheit offensichtlich erstmalig von mir erfasst, diagnostiziert und beschrieben wurde, wobei ebenfalls erstmalig die Ursache (wie ich hoffe) korrekt von mir aufgedeckt und wiedergegeben wird, es also ein medizinisches Erstlingswerk ist, nehme ich mir in diesem Zusammenhang als Entdecker das Recht, diese Krankheit einen Namen zu geben. In diesem Sinne bezeichne ich die Krankheit mit dem Namen

"Artifex-Syndrom"

nervensystem

Die Rolle des Nervensystems
bei der Entstehung von Krankheiten
und Schicksalsschlägen.


Das Sonnengeflecht, ein zentraler Nervenkomplex im Menschen, ist eine wichtige Schaltstelle im Nervensystem. Sie kann erheblich beeinflusst werden. Wird diese Schaltstelle einschließlich des Nervensystems durch Dissonanzen verschiedener Art in Mitleidenschaft gezogen, dann können Krankheiten und Schicksalsschläge die Folge sein.

Dissonanzen entstehen z.B. durch Töne, grelle oder dunkle Farben, durch Gedanken des Hasses, des Neides, durch Streit, durch grüblerische, ziellose Gedanken, durch schwerwiegende Probleme und Sorgen, durch Nachdenken über schon längst Vergangenes, durch Nichtvergeben können oder durch weitere Schwierigkeiten, die der Mensch nicht loszulassen vermag.

Wer sich von seinen Gedanken und Wünschen treiben lässt, wer sich täglich mit seinen Problemen beschäftigt, der verliert die Ausrichtung auf Edles und Schönes. Er sieht sich nur noch unverstanden und leidend. In diesem apathisch-gereizten Zustand nimmt er viele gegensätzliche Schwingungen auf, negative Gedanken, die in vielen Fällen der Anlass sind, dass in seinem Inneren eine Belastung wirksam wird, die sich sodann im oder am Menschen als Krankheit oder Schicksalsschlag äußert.

Die Auswirkungen sind nicht physisch bedingt, sondern seelisch, weil sich das Nervensystem, das überleitende Netz des Körpers zur Seele, verkrampfte, wodurch sich die Lebenskraft verringerte. Das bewirkt eine verstärkte Bewegung im Seelischen und löst unter Umständen Belastungen, also seelische Ursachen, aus, die sich sodann im Körper als Wirkung zeigen.

Das Nervensystem, auch Nervennetz genannt, ist von grundlegender Bedeutung bei der Entstehung von Unpässlichkeiten, Krankheiten und Schicksalsschlägen.


© All rights reserverd.

Lübeck, den 9.

September 2006
Jürgen Podey (Mille Artifex)


Magie, Hellsichtigkeit

Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit.

Wissenschaftlich, klinisch bestätigt, 1993 erstmalig patentiert, Patientenauskunft und Video.


E-mail
Mille-Artifex@yahoo.de                                        Web: www.Harmopathie.com

Home    Patent 2016    Video    Download Buch    Impression    Sitemap

HARMOPATHIE ®

 heilt auch unheilbare Krankheiten
per Fernheilung


 HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation