hautausschlag
Blähungen
Augenjucken

Psoriasis

Schuppenflechte, Psoriasis anamnese is ranked 9 out of 10 based on 5 ratings. 72 ratings user reviews.

Schuppenflechte

Home  Impressium  Patent 2016  Video  Mein Buch  Sitemap 
Google Translate
Arabic Korean Japanese Chinese Simplified Russian Portuguese English French Spain Italian Dutch
Psoriasis                   Suche Deine Krankheit Psoriasisarthritis  


Homöopathie Hauterkrankung Gesichtsrötungen Klinik der Geheilten, Patienten Erfolgsberichte.

Anamnese zur Fernheilung

Symptome und Krankheiten. Themenübersicht. Krankheitssymptome, Therapie, Psoriasis, Homöopathie, Miasma, Psora, Hauterkrankung, Augenjucken, Ekzem artige Rötungen, Hyperkeratosen, Rötungen am Gesicht, Jucken, Fusshautprobleme, Gesichtsrötungen, Mandelentzündungen, Mandelektomie, Selbstheilung, Schmerzen Unterbauch, Blähungen, Psoriasisarthritis, Knieschmerzen, Knorpelschaden, BWS-Verspannungen, Schmerzen rechte Schulter, Ellenbogen, Bandscheibenvorfall, Schuppenflechte, Dermatose.
Hinweis für die Studierenden: Hierbei handelt es sich um eine Ärztin. Die Angaben wurden im Fragebogen gemacht und die relevanten Angaben für diese Anamnese kopiert, was deshalb etwas zusammenhanglos aussieht. Hier haben sie eine Vielzahl von Krankheitssymptome. Die Ursache ist allerding in den meisten Fällen nur eine einzige Krankheit: Die Psoriasis. Sehr geehrte Frau He-bes. Ich habe mir einmal den Befund angeschaut und komme zu diesem Ergebnis: Im Behandlungsfall ist mit einer langjährigen Therapie zu rechnen, weil die Erkrankung den Knochen erreicht hat und deshalb nur ganz langsam beseitigt werden kann. Als Ursache und Grunderkrankung spricht viel dafür. dass es sich hier um Psoriasis handelt, die in der Homöopathie auch als Miasma „Psora“ genannt,  und zu den schlimmsten Erkrankungen überhaupt gerechnet wird. Ganz früher bis in die biblischen Zeiten war das einmal ausschließlich eine reine Hauterkrankung und wurde „Aussatz“ genannt, weil die Menschen wegen der Ansteckbarkeit aus der Gemeinschaft abgesondert (ausgesetzt) wurden. Diese Erkrankung wird vererblich durch die Generationen weitergereicht. Wegen der Resistenzbildung ist diese Erkrankung heute nicht mehr ansteckbar, aber vererblich.   Als reine Hautkrankheit gehört alles dazu, was Schuppen bildet und einen erheblichen Kranz- und Juckreiz verursacht. Dazu Ihre Angaben im Fragebogen: 3-Augenjucken, überwiegend im Bereich der Innenwinkel, seit Jahren schon, Auslöser ist nicht klar, kommt sporadisch 4-Ekzenartige Rötungen der Fersen mit vermehrter Neigung zur Hyperkeratosen seit ca. 20 Jahren, 6-Rötungen am Gesicht- verstärkte Kapillare im Decoltee-Bereich, Jucken hier öfter. Fusshautprobleme. habe öfter mit Gesichtsrötungen zu tun gehabt, perioral. gesicht seitlich, Nasenflügel, Die Vererbung ergibt sich aus dieser Angabe: Mutter -Psoriasis, OP Rachanmandeln entfernt mit ca 5 Jahren Über die ständigen Mandelentzündungen im jugendlichen Alter (Da ist die Heil-, Generation- und Lebenskraft am stärksten) hat der Organismus versucht die Psora über Auseiterung und hoher Verbrennungstemperatur (= Entzündung) zu reduzieren. Mit der Mandelektomie war dieser Ausleitversuch der Selbstheilung nicht mehr möglich. Und daraus sind dann die weiteren und schlimmen Erkrankungen entstanden. Betroffen sind die Organe im Unterleibsbereich: 65. Wie steht es mit der Dauer, der Reichlichkeit, der Farbe, dem Geruch, ist sie klumpig etc.? ---Dauer ca. 4 Tage, zuerst und zum Schluss gering bräunlich, klumpig, zwischendurch helles Blut. 66. Haben Sie mit Weißfluss zu tun? (Farbe, Geruch, Menge, Beschaffenheit, in Verbindung mit Schmerzen, der Regel, etc.)--habe viel damit zu tun, Farbe unterschiedlich-nach der Regel öfter gelblich/grünlich, dann weißlich/schleimig, und große Menge 69. Wie ist Ihr Stuhlgang? (Tageszeiten, Stuhlgangprobleme, Konsistenz, Farbe, Geruch, Stuhldrang). meist ab Mittags, in letzter Zeit hart, fast tgl., kugelig, dunkelbaun, auch mit Schmerzen imli. Unterbauch, es gab aber Wochen mit viel Blähungen, z.B. Muffins geht gar nicht. Öfter Blähung nach Nüssen, Mischbrot, Weißkohl. Weiter sind von der Psoriasisarthritis die Knochen betroffen: Knieschmerzen rechts, vor ca. 15 Jahren Sturz, seit dem ab und zu Knacken im Knie, 11/12 Arthroskopie, es wurde eine Schleimhautfalte entfernt, Knorpelschaden 3. Grades 2-Bandscheibenvorfall LWS L5/S1/ 2/13- für eine relativ kurze Zeit schubartige Schmerzen kleiner Fingergelenke gehabt, meist im Frühjahr, leichte Schwellungen, oft mit dem Schulter/Arm-Syndrom zu tun und BWS-Verspannungen, jetzt Schmerzen re Schulter, Ellenbogen mit leichtem Knacken. Wie schon gesagt, dass ist alles sehr Schlimm und in der Ausheilung pö a pö aber langjährig, bevor die Psora aus den Knochen ist. Der Knorpelschaden kann nicht wieder ausgeheilt werden, weil das nicht zur Krankheit gehört sondern ein Schaden ist. Die Zunahme von weiteren Schäden können aber ausgebremst werden. Zum Bandscheibenvorfall ist zu sagen, dass ich zwar schon einige Knochenirritationen wieder begradigt habe, aber nicht weiß, ob das in jeden Fall möglich ist, weil ich zu wenige Fälle hatte, um das mit Sicherheit bestimmen zu können. Zusammenfassend ist zu sagen, dass unter der Bedingung einer langjährigen Behandlung viel von den reichlich vorhandenen Symptomen besteigt oder stark reduziert werden kann, so dass auch die weitere Verschlimmerung aufgehoben wird. Auskunft Wikipedia: Die Schuppenflechte oder die Psoriasis (altgr. ψωρίασις; im Altertum fälschlicherweise gleichgesetzt mit der ψώρα psóra „Krätze“) ist eine Krankheit, die in typischen Fällen als Hautkrankheit auftritt, die sich im Wesentlichen durch stark schuppende, punktförmige bis handtellergroße Hautstellen (häufig an den Knien, Ellenbogen und der Kopfhaut) sowie Veränderungen an den Nägeln zeigt. Es handelt sich insoweit um eine Systemerkrankung in Form einer nicht-ansteckenden, entzündlichen Dermatose. Außerdem kann die Psoriasis auch andere Organe erfassen, vor allem die Gelenke und zugehörigen Bänder und angrenzenden Weichteile sowie die Augen und das Gefäßsystem. Die Ätiologie der Psoriasis ist vermutlich multifaktoriell (erbliche Disposition, Autoimmunreaktion) und noch nicht abschließend geklärt. Wenn Sie behandelt werden wollen müssen Sie mir jetzt eine Passbild zusenden an. Jürgen Podey, 9944BM Nieuwolda. Molenhorn 20. Holland. Einen lieben Gruß Mille Hinweis für die Studierenden: Sie hat nur eine Behandlung gemacht und sich danach nie wieder gemeldet. So wird sie wohl weitere Krankheitsschäden erleben und als eine stark von Krankheit gezeichnete Frau durch das Leben gehen. Den niemand aus der Schulmedizin ist in der Lage, auch nur ein Deut von dieser Krankheit wegzunehmen.
Man unterscheidet lediglich immer nur zwischen chronischer und akuter Krankheit. Die Schulmedizin hat in den letzten 1000 Jahren noch nie eine chronische Krankheit geheilt, heilt heute noch immer keine, und wird auch zukünftig keine einzige Krankheit heilen können. Akute Krankheiten heilen meistens auch von ganz alleine.
Hyperkeratosen Bandscheibenvorfall Klinik der Geheilten, Patienten Erfolgsberichte.
Schuppenflechte
Sie leiden an einer unheilbaren Krankheit? Informieren Sie sich auch über die HARMOPATHIE ®, eine Erweiterung der Homöopathie, die beste und wirkungsvollste Art, chronische Krankheiten zu heilen. Fernheilen, Geistheilung weltweit. Wissenschaftlich, klinisch bestätigt, 1993 erstmalig patentiert, Patientenauskunft und Video. E-mail Mille-Artifex@yahoo.de                                        Web: www.Harmopathie.com
Home    Patent 2016    Video    Download Buch    Impression    Sitemap HARMOPATHIE ®  heilt auch unheilbare Krankheiten per Fernheilung  HARMOPATHIE ® ist eine Weltsensation